Spendenaktion: Hennlich-Mitarbeiter helfen einander

Alexander Zecher übergibt 2000 Euro an Alois Huber (rechts) aus Schardenberg.
2Bilder
  • Alexander Zecher übergibt 2000 Euro an Alois Huber (rechts) aus Schardenberg.
  • Foto: Hennlich
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

SUBEN, BEZIRK SCHÄRDING (ska). Das Schicksal kann oft auf tragische Weise zuschlagen. Deshalb haben die Mitarbeiter der Firma Hennlich mit der Geschäftsführung vereinbart, dass das für Weihnachtsgeschenke angesparte Geld künftig Menschen und Familien in Not zu Gute kommt. "Im Vorjahr wurden so über 4000 Euro gesammelt", berichtet Alexander Zecher, Teamleiter bei Hennlich.

Besonders freut es die Hennlich-Mitarbeiter, dass sie heuer einem ihrer Kollegen unter die Arme greifen konnten: Jozef Paris ist seit sieben Jahren Mitarbeiter bei Hennlich. Sein sechsjähriger Sohn Oliver leidet seit 2015 an einer Lungenschwäche. Ein Kindergartenbesuch oder Fußballspielen mit Freunden ist für ihn undenkbar. Das Einzige, das ihm hilft, ist eine Therapie im Tantra-Gebirge, die aber sehr teuer ist. Die Luft in diesem Gebirge wirkt so heilsam, dass Oliver mittlerweile sogar die Schule besuchen kann. Jedes Jahr muss die Familie hart für die sechswöchige Therapie sparen. Mit dem Geld von den Kollegen – rund 2000 Euro – ist zumindest die nächste Kur gesichert.

Besonders hart hat es Landwirt Alois Huber aus Schardenberg und seine Familie getroffen. Im April 2012 wurde bei dem Schardenberger ein Tumor im linken Beckenknochen diagnostiziert. Es folgten immerwährende Schmerzen, mehrere Operationen und Bestrahlungen. Und dennoch kam der Tumor immer wieder zurück. Im Vorjahr erlitt Alois Huber zudem einen doppelten Beckenbruch. Die eine Hälfte des Beckens und das linke Bein mussten amputiert werden. Seit Oktober ist der Schardenberger wieder zuhause. Er wartet nun auf eine Hüftprothese. Um die Landwirtschaft weiter zu betreiben, müssen Traktor und Auto auf Automatikschaltung umgebaut werden. Auch er bekam den Hennlich-Mitarbeitern dafür rund 2000 Euro.

Stellvertretend für alle Hennlich-Teams sagt Alexander Zecher: "Es ist uns eine Freude, Menschen zu helfen, die unsere Unterstützung brauchen."

Alexander Zecher übergibt 2000 Euro an Alois Huber (rechts) aus Schardenberg.
Auch Jozef Paris (rechts) erhielt 2000 Euro von den Hennlich-Teams.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen