Forst - Bezirksentscheid 2018
Einmal schneiden bitte ...

16Bilder

Wettbewerb an der Motorsäge.

Am Sonntag den 14.Oktober 2018 fand der Bezirksforstwettbewerb, der von der Landjugend in St. Marienkirchen und dem Innviertler Forstwettkampfverein ausgetragen wurde, statt.

Das Event war gut besucht und herausragende Leistungen der Motorsägenakrobaten, wie das schöne Herbstwetter sorgten für eine einzigartige Stimmung.

„Es ist bemerkenswert, wie geschickt die knapp 35 Bewerbsteilnehmer mit der Motorsäge umgehen können“. „Beim Forstwettbewerb zeigen Nachwuchsforstwirte ihr Geschick mit der Motorsäge. Der Bewerb ist für viele Teilnehmer eine interessante Abwechslung zur Forstarbeit im Wald“, 

Sieger in der Profi Liga. 

Den Sieg in der Kategorie "Profi", holte Christoph Fischer mit hervorragender und souveräner Leistung nach St. Marienkirchen. 

Ebenso ersägte sich Jan Schlager den sehr guten 4. Rang in der Amateurwertung.

Insgesamt acht Stationen waren für die Vorentscheidung notwendig, um sich für die Königsdisziplin im Finale – dem Entasten – zu qualifizieren. Das Hauptaugenmerk lag im praktischen Umgang mit der Motorsäge. „Der Fallkerb ist die herausforderndste Station. Hier schneiden die Teilnehmer einen Keil aus dem stehenden Bloch. Daraus wird die Richtung, in der der Baum fällt, ermittelt. Auch müssen Bruchstufe und Fällschnitt die vorgegebenen Werte vorweisen“, erklärt Oberschiedsrichter Andreas Pühringer.

„Das direkte Duell beim Entasten gestaltete sich als besonders spannend. Auch in diesem Bewerb überzeugte Christoph Fischer durch Schnelligkeit, Präzision und Technik. 

Es konnte in den Kategorien Profi, Amateur, Gäste und Damen angetreten werden.  Als Preise für diese Leistungen winkten schöne Sachpreise.

Text: Ernst Ranftl, Victoria Ebner
Foto: Ernst Ranftl, CFFC St. Marienkirchen

Foto-Copyright: CFFC St. Marienkirchen
Abdruck bei Namensnennung honorarfrei.

Autor:

Ernst Ranftl aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen