Gastronomie
Gasthaus Laufenböck und Wastlwirt sperren zu

Die Wastlwirte Ernst und Franziska Mauernböck.
9Bilder
  • Die Wastlwirte Ernst und Franziska Mauernböck.
  • Foto: Ebner
  • hochgeladen von David Ebner

Der Wastlwirt in Andorf sowie das Gasthaus Laufenböck in Riedau hören Anfang 2020 auf.

ANDORF, RIEDAU (ebd). Nach 34 Jahren werden Ernst und Franziska Mauernböck ihren Wastlwirt zusperren. Das bestätigt Franziska Mauernböck gegenüber der BezirksRundschau. "Im Februar 2020 ist Schluss. Wir haben keine Nachfolger. Keines unserer vier Kinder will das Gasthaus weiter betreiben. Ich selbst werde im Februar 60 und bin dann seit 45 Jahren in der Gastronomie tätig. 34 Jahre davon beim Wastlwirt, den wir aus dem Nichts aufgebaut haben." Wehmut sei sehr viel dabei, gibt Mauernböck zu. "Ich sehe das mit einem lachenden und einem weinenden Auge."

Geschäft laufe sehr gut

Das Geschäft laufe sehr gut, wie die beiden Wastlwirte versichern. "90 Prozent der Gäste sind Stammgäste. Viele davon bereits seit 34 Jahren. "Wir sind wie eine große Familie", so die beiden. Und das, obwohl das Gasthaus nur mehr vier Tage die Woche geöffnet hat. "Die ersten 20 Jahre hatten wir noch sechs Tage offen. Vor fünf Jahren haben wir beschlossen, auch sonntags zuzusperren. Jetzt haben wir an vier Tagen so viel Geschäft wie früher an fünf Tagen. Für uns war die größte Bestätigung und Motivation immer unsere treuen Gäste." Am liebsten wär's den Wirtsleuten, wenn sich ein Nachfolger finden würde. "Wir suchen nicht mit Gewalt, aber wir würden jederzeit verpachten. Es läuft gut, es bräuchte eigentlich nur jemand weiterzuführen."


37 Jahre sind genug

Seit 1962 befindet sich das Gasthaus Laufenböck in Riedau in Familienbesitz. Seit 1983 ist Marianne Laufenböck Wirtin des Traditionsgasthauses, das über einen Saal für 250 Personen sowie gute Kegelbahnen verfügt. Doch mit 31. März 2020 ist Schluss. Den Grund für die Schließung nennt Laufenböck schmunzelnd "Alterserscheinung". "Wenn das Gasthaus geschlossen wird, sind es 37 Jahre, die ich es führe." Wehmütig sei sie schon, wie die Gastronomin zur BezirksRundschau sagt. Auch die Gäste haben keine Freude mit der Schließung. "Das Echo ist natürlich nicht sehr gut. Deshalb würde ich mir auch wünschen, dass das Gasthaus jemand übernimmt."
Wie die Wirtin betont, steht das Traditionswirtshaus zum Verkauf. Verpachten will Laufenböck das Gasthaus aber nicht. Das Geschäft läuft gut, wie sie sagt. "Daran liegt es nicht. Auch die Kegelbahnen werden nach wie vor sehr gut angenommen. Ein neuer Besitzer könnte also sofort gut damit starten", so die Wirtin.

Zur Sache

Wer Interesse an einem der beiden Gasthäuser hat, kann sich jederzeit näher dazu informieren.
GH Wastlwirt: 07766/2846
GH Laufenböck: 07764/82660

Autor:

David Ebner aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.