Schwarzes Kreuz
Sammlung für Kriegsgräber an Allerheiligen und Allerseelen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des schwarzen Kreuzes stehen zu Allerheiligen und zu Allerseelen auch heuer wieder bei den Eingangstoren der Friedhöfe und bitten um eine Spende für das Österreichische Schwarze Kreuz.
2Bilder
  • Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des schwarzen Kreuzes stehen zu Allerheiligen und zu Allerseelen auch heuer wieder bei den Eingangstoren der Friedhöfe und bitten um eine Spende für das Österreichische Schwarze Kreuz.
  • Foto: Schwarze Kreuz
  • hochgeladen von Judith Kunde

BEZIRK. An Allerheiligen gedenken Menschen ihrer Verstorbenen und schmücken und besuchen ihre Gräber. Am Eingang der Friedhöfe stehen zu dieser Zeit ehrenamtliche Mitarbeiter des Schwarzen Kreuzes. Sie sammeln spenden für die Erhaltung und Pflege von Kriegsgräbern. Das Rote Kreuz kümmert sich um rund 91 Kriegsgräberanlagen in ganz Oberösterreich mit insgesamt 70.000 Kriegstoten.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des schwarzen Kreuzes stehen zu Allerheiligen und zu Allerseelen auch heuer wieder bei den Eingangstoren der Friedhöfe und bitten um eine Spende für das Österreichische Schwarze Kreuz.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen