UPDATE Unfallflucht in St. Aegidi: 22-Jähriger hat sich der Polizei gestellt

Der 22-Jährige ist auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dabei einen Unfall verusacht. Die Polizei fahndet nach ihm.
  • Der 22-Jährige ist auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dabei einen Unfall verusacht. Die Polizei fahndet nach ihm.
  • Foto: Polizei (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

ST. AEGIDI. Aus Schock habe er die Unfallstelle verlassen, gab der 22-Jährige bei der Polizei an. Chefinspektor Erwin Eilmannsberger berichtet heute, Montag, auf Anfrage der BezirksRundschau, dass sich der fahrerflüchtige Lenker am Samstag selbst der Polizei gestellt hat.

Am Freitagabend kam es zu dem Unfall, bei dem zwei junge Frauen verletzt wurden. Eine Aegidingerin (21) war mit einer Schärdingerin (22) auf der Keßlastraße von St. Aegidi Richtung Neukirchen am Walde unterwegs, als plötzlich ein Auto auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Als die Polizei an der Keßlastraße eintraf, war der Unfalllenker bereits verschwunden. Sein Auto hatte eine andere, noch unbekannte Person, abtransportiert. Dieses fand die Polizei kurze Zeit später in einer versperrten Autowerkstätte.

Die Frauen konnten aber Angaben zur Person des Unfalllenkers machen: So sagten sie der Polizei, dass es sich um einen 22-Jährigen aus dem Bezirk Schärding handelt. Er dürfte alkoholisiert gewesen sein. Ob das stimmte, konnte zum Zeitpunkt der Einvernahme am Samstag laut Eilmannsberger nicht mehr festgestellt werden.

Der 22-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr und erschwerend wegen Fahrerfluchts bei der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt.

Die beiden Frauen wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Passau gebracht.

Bericht vom 15. Juli 2017:

Fahrerflucht in St. Aegidi: Alkoholisierter (22) rammt Auto und fährt einfach davon


Die Polizei fahndet nach einem 22-jährigen Lenker, der gestern Abend, 14. Juli 2017, in das Auto zweier junger Frauen krachte.

ST. AEGIDI. Das beschädigte Unfallauto konnten die Beamten bereits versteckt in einer versperrten Autowerkstätte ausfindig machen.

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall gestern Abend um 21:15 Uhr auf der Keßla Landesstraße von St. Aegidi nach Neukirchen am Walde. Eine 21-Jährige aus St. Aegidi war in diese Richtung unterwegs. Auf dem Beifahrersitz saß eine 22-Jährige aus Schärding. In einer Rechtskurve – noch im Gemeindegebiet St. Aegidi – kam den jungen Frauen plötzlich ein Pkw auf ihrer Fahrspur entgegen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Als die Polizei kam, war der Unfalllenker weg

Als die Polizei an der Keßlastraße eintraf, war der Unfalllenker bereits verschwunden. Die Frauen konnten aber Angaben zu seiner Person machen: So handelt es sich laut Polizei um einen 22-Jährigen aus dem Bezirk Schärding. Er dürfte alkoholisiert gewesen sein. Sein Auto hatte eine andere, noch unbekannte Person, abtransportiert.

Die Fahndung nach dem fahrerflüchtigen Lenker blieb bisher erfolglos.

Die beiden Frauen wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Passau gebracht. Ob der 22-Jährige verletzt wurde, ist unbekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen