"Was uns fehlt ist eine starke Lobby"

Ein Wunsch vieler Pädagoginnen: Kleinere Gruppen für individuelleres Arbeiten.
2Bilder
  • Ein Wunsch vieler Pädagoginnen: Kleinere Gruppen für individuelleres Arbeiten.
  • Foto: Kindergarten St. Florian
  • hochgeladen von Michelle Bichler

BEZIRK (bich). Einig sind sich die Schärdinger Kindergarten-Pädagoginnen darüber, dass sich etwas ändern muss. Immer höhere Forderungen an elementare Bildungseinrichtungen stehen Rahmenbedingungen gegenüber, die sich seit Jahren nicht verändert haben. Kritikpunkte sind: Zu große Gruppen, zu kleine Räumlichkeiten, zu geringer Verdienst und zu bundesländerspezifische Gesetze. "Weniger Kinder pro Gruppe oder eine Aufstockung des Personals - damit wäre ein individuelleres Arbeiten mit mehr Qualität möglich", spricht Nadja Haidinger, Kindergartenleiterin in Esternberg, den ihr wichtigsten Punkt an.

Ob die bundesweite Demonstration, die am 6. Oktober in Wien stattfand, zu einer Verbesserung der Arbeitssituation führen wird, bezweifeln viele Schärdinger Pädagoginnen. Weshalb auch nur Wenige mitmachten. So etwa Edith Hansbauer, Leiterin des Kindergartens Dorf/Pram. "Solidarität zeigen ist wichtig. Da es bisher meistens nichts gebracht hat, denke ich aber nicht, dass wir mit der Demo viel erreichen." Isolde König, Obfrau des Vereins für Kindergartenpädagoginnen und Erzieherinnen (VKE) im Bezirk Schärding und Leiterin des Kindergartens in St. Florian, pflichtet ihr da bei.

Erste Bildungseinrichtung

"Uns fehlt eine starke Lobby. Wenn jemand hinter dir steht, der sagt: Kinder sind unsere Zukunft, dann wäre das umsetzbar. So werden wir wieder vertröstet." Sie spricht aus Erfahrung, war sie doch vor drei Jahren bei den Dienstrechtsverhandlungen mit dem Land OÖ dabei. "Es hieß, dass etwas getan wird. Passiert ist nicht viel." Über kurz oder lang sei eine Angleichung an schulische Rahmenbedingungen aber unumgänglich, ist König überzeugt. "Wir sind schließlich die erste Bildungseinrichtung."

"Lehrerbildung Neu"

Laut Büro von Landesrätin Doris Hummer wird im Rahmen des Projekts "Lehrerbildung Neu" aktuell eine Höherqualifizierung der Kindergartenpädagogen diskutiert. Außerdem sei in Oberösterreich derzeit ein neues Dienstrecht, das höhere Einstiegsgehälter vorsieht, in Ausarbeitung.

Ein Wunsch vieler Pädagoginnen: Kleinere Gruppen für individuelleres Arbeiten.
Autor:

Michelle Bichler aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.