Rinderfachtag sprengt alle Rekorde

14Bilder

ST. FLORIAN. 400 Bauern informierten sich beim Rinderfachtag in der Fachschule Otterbach über wichtige Fütterungs- und Haltungsfragen in der Rinderhaltung. Das sind so viele Besucher wie noch nie bei der Veranstaltung, die von der Zeitschrift "Fortschrittlicher Landwirt" organisiert wird.

Die Experten haben dabei in ihren Vorträgen Dauerbrenner der Milchviehhaltung beleuchtet. Gertrude Freudenberger berichtete über Ad libitum – Fütterung beim Kalb. "Besser Melken, aber wie" war das Thema, das Kathrin Lincke aus Bayern vorgetragen hat. Johann Gasteiner nahm sich den Stoffwechselerkrankungen bei der Milchkuh an.
Mit dem Referat "Smart barning – Intelligente Stallkonzepte" ging Andreas Pelzer aus Nordrheinwestfalen auf ökonomische, ökologische und auch soziale Aspekte des Stallbaus ein.

Den Abschluss der Vortragsreihe bildeten die Erfahrungen von Reinhard Postlmayr, Praktiker aus Garsten.

Fotos: www.landwirt.com

Autor:

Kathrin Schwendinger aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.