06.04.2017, 08:31 Uhr

Zu Pfingsten wird Diersbach wieder zum Jazz-Mekka

Wann? 02.06.2017 12:00 Uhr bis 04.06.2017 23:30 Uhr

Wo? Am Buchmannhof, INNtöne Festivalgelände, 4776 Diersbach AT
Carmen Bradford aus Atlanta sorgt für eine Hommage an die verstorbene Ella Fitzgerald mit dem Sonderkonzert "Love for Ella" am Freitagabend, 2. Juni. (Foto: Inntöne)
Diersbach: Am Buchmannhof, INNtöne Festivalgelände |

Wenn zu Pfingsten in Diersbach heuer zum 32. Mal das internationale Jazzfestival Inntöne stattfindet, wehen wieder feinste Jazzklänge durchs Innviertel.

DIERSBACH. Seit über drei Jahrzehnten existiert das legendäre Inntöne Festival, und genauso lang setzt dessen Mastermind, der Biobauer und Jazzmusiker Paul Zauner zusammen mit seinem Festivalteam alljährlich auf eine gut ausbalancierte Mischung von Jazz-Weltstars und den Musikern, die zur viel versprechenden jungen Garde gehören oder noch gänzlich zu den Geheimtipps der Szene zählen.
Und er hat sie auch dieses Jahr wieder gefunden, die neuen und die schon etwas älteren Talente, und präsentiert ein Festivalprogramm mit Künstlern aus 16 Nationen.

"Ich freue mich sehr, dass wir heuer eine unglaubliche Dichte an hervorragenden jungen Musikern aus der internationalen, aber auch heimischen Szene haben", sagt Zauner. So etwa das Septett Shake Stew von Bassist Lukas Kranzlbinder, zu dem auch der grandiose Trompeter Mario Rom und Saxofonist Johannes Schleiermacher gehören. Ein Glücksfall für das Festival sind auch die "jungen Wilden" von Kompost 3 sowie das Dickbauer Collective, das das Festival eröffnen wird. Der charismatische Saxofonist Zhenya Strigalev, nach eigener Aussage der "Jazzbesessene", ist zweifellos einer der großen jungen Talente am Festival. Mit dabei ist auch das deutsche Trio um den WDR-Jazzpreisträger Tobias Hoffmann. Mit seinem derzeitigen Durchbruch in der Szene gehört der Gitarrist bald zu den ganz großen Namen im Jazz.

Einen Fokus auf weltmusikalische Ausprägungen des Jazz hat Zauner mit dem syrisch-französischen Projekt der Flötistin Naissam Jalal gelegt. Im gleichen Kontext musizieren der Franzose Arnaud Methivier und wiadawö!.
Der "First Lady des Jazz" Ella Fitzgerald, die heuer 100. Geburtstag gefeiert hätte, ist das Sonderkonzert "Love for Ella" am Freitagabend gewidmet. Ihr nachspüren wird die großartige Carmen Bradford aus Atlanta, die als Sängerin der Count Basie Big Band berühmt wurde und sich in der Tradition der großen Jazzsängerinnen bereits jetzt ihren Platz gesichert hat. Mit der außergewöhnlichen schwedischen Sängerin Emilia Martensson und der preisgekrönten jungen Texanerin Jazzmeia Horn, die ihr Debüt bei den Inntönen bereits 2014 gab, präsentiert das Festival zwei ganz herausragende weibliche Stimmen des zeitgenössischen Jazz.

"Den hoch betagten Bluesgitarristen George Freeman aus Chicago nach Europa und auf die Diersbacher Bühne zu bringen, ist mir eine besonders große Freude und an sich schon sensationell", so Zauner. Freeman hat bereits mit Lester Young und Charlie Parker gespielt und mit diesem sogar Aufnahmen gemacht. Später trat er mit Größen wie Ben Webster und Harold Mabern auf.

Ticketpreise: 3-Tages-Festivalpass 115 Euro; Tageskarte 44 Euro
Ticketshop: www.inntoene.com


Das Programm im Überblick


Freitag, 2. Juni 2017
:
Dickbauer Collective (AUT)
Adam Pieronczyk/Miroslav Vitous Duo (PL/CZ)
Tobias Hoffmann Trio (D)
Carmen Bradford und das Jazzorchester Steiermark (USA/AUT)

Samstag, 3. Juni:
Markus Stockhausen/ Florian Weber (D)
Emilia Martensson Quartet (SWE/GB/I)
Naissam Jalal & Rhythms of Resistance feat. Mederic Colignon (SYR/F/MAROC/D)
Kirk Lightsey/ Don Moye Trio (USA/HUN)
Shake Stew (AUT)
Zhenya Strigalev Never Band (RUS/F/MUS)
Blow Trio (BEL)

Sonntag, 4. Juni 2017:
1. Innviertler Trachtenkapelle Solinger (AUT)
Together & Vogl (AUT)
Triple Ace (AUT)
Kompost 3 (AUT)
Jazzmeia Horn Quartet (USA/AUT)
George Freeman Quartet (USA/CZ/GB)
Martin Taylor –Solo (GB)
Florian Willeitner & Pawel Kaczmarczyk Trio (D/PL)
Wiadawö & Arnaud Nano Methivier (AUT/F)

After Hours im St.Pigs Pub und Blue Horse Club:
Jeff Jensen Band (CAN)
Tobias Hoffmann Trio (D)
Organized Crime (AUT)
George Freeman (USA)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.