01.12.2017, 09:04 Uhr

Nein zur Gewalt: Schärding hisst Fahne beim Kubinsaal

Stadt Schärding, Frauenhaus Innviertel, Frauennetzwerk 3 und Gewaltschutzzentrum hissten am 28. November 2017 eine Fahne gegen Gewalt. (Foto: Stadtgemeinde Schärding)
SCHÄRDING. Die Aktion soll ein gemeinsames Nein gegen Gewalt symbolisieren: 16 Tage lang – vom internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen bis zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember – steht landesweit das Thema Gewalt im Fokus vieler Sozialeinrichtungen.

So auch in Schärding: Das Frauenhaus Innviertel, das Gewaltschutzzentrum OÖ und das Frauennetzwerk 3 haben zusammen  mit der Stadt Schärding beim Kubinsaal eine Fahne gegen Gewalt gehisst. Außerdem sind noch bis 10. Dezember mehrere Plakate in Schärdinger Geschäften zu sehen, die auf die Thematik hinweisen sollen.

„Das Frauenhaus bietet Frauen und Kindern, welche von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind Schutz und Hilfe“, erklärt Veranstalterin und Geschäftsführerin Ursula Walli vom Frauenhaus Innviertel. „Das Gewaltschutzzentrum begleitet sie auch während eines Gerichtsverfahrens“ ergänzt Mitveranstalterin Astrid Schinnerl und „Im Frauennetzwerk3 beraten wir sie über alle Möglichkeiten, die einen Ausweg aus ihrer belastenden Lebenssituation darstellen“, so Eva Kapsammer für die Beratungsstelle als dritte im Bunde der Veranstalterinnen. Sie sind sich einig: „Unsere Aktionen sollen Frauen zeigen, sie sind nicht allein!“

„Häusliche Gewalt ist keine Privatsache“ lautet ein Satz auf einem der vielen Plakate, die in Schärding in den Auslagen hängen und Bürgerinnen und Bürger informieren und ermutigen wollen, ihre Augen nicht zu verschließen und im Notfall Zivilcourage zu zeigen.

Weitere Informationen:

Frauenhaus Innviertel: 07752-71733

Gewaltschutzzentrum: 0732-607760

Frauennetzwerk 3: 0664-5178530
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.