30.11.2016, 13:59 Uhr

SPÖ beklagt bei Versammlung "eineinhalb Tage Bürgermeister"

Besondere Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der SPÖ St. Florian am Inn: von links: Thomas Strauß (SPÖ Gemeindevorstand), Hans Högl (50 Jahre Mitgliedschaft), Franz Leitner (40 Jahre), Walter Köstler (Ernennung zum Ehrenobmann), Herbert Strasser (25 Jahre) und Petra Mairinger (Ortsparteivorsitzende) (Foto: SPÖ)

Bei der Jahreshauptversammlung der SPÖ standen Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie Neuwahlen des Vorstandes am Programm – ebenso Kritik am Bürgermeister.

ST. FLORIAN (ebd). Davor zogen die Ortspartei-Vorsitzende Petra Mairinger und SPÖ Gemeindevorstand Thomas Strauß ihre Bilanzen. „Die politische Arbeit im Wahljahr war herausfordernd, sie hat uns jedoch viele positive Momente und eine Menge Spaß gebracht. Gut gerüstet gingen wir in die Wahlauseinandersetzung. Auch wenn das Wahlergebnis alles andere als erfreulich war, gilt es nun mit der Begeisterung aus dem Wahljahr weiterzuarbeiten und so das Vertrauen der Bürger zu gewinnen“, gibt Mairinger die Linie für die nächsten Jahre vor.

Eineinhalb Tage-Bürgermeister

SPÖ Gemeindevorstand Thomas Strauß ist mit der Arbeit seiner Fraktion in der Gemeinde sehr zufrieden. „Wir sind in den Ausschüssen gut vertreten und bringen Themen und zahlreiche Vorschläge ein. Unsere gute Arbeit wird von der Bevölkerung wahrgenommen und honoriert“, zieht Strauß positive Rückschlüsse aus den Rückmeldungen der Bevölkerung. Ganz und gar nicht zufrieden ist das Mitglied des Gemeindevorstandes damit, dass Bürgermeister Brait sein Amt nicht als Vollzeit-Bürgermeister ausübt. „Die Herausforderungen, die die Arbeit als Bürgermeister einer Gemeinde in der Größe von St. Florian am Inn mit sich bringen, sind meiner Meinung nach nicht in einer eineinhalb Tage Woche am Amt zu schaffen“, sieht Strauß Probleme vorprogrammiert.

Eine besondere Ehrung

Besonders waren alle Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung, wurden doch Mitglieder für langjährige Mitgliedschaften bis zu 50 Jahre geehrt. Die Ernennung von Walter Köstler zum Ehrenobmann der SPÖ St. Florian ragte jedoch noch einmal heraus. Der langjährige Ortspartei- und Fraktionsvorsitzende ist eine „Institution“ in der SPÖ St. Florian und nun der erste Ehrenobmann.

Die Wahl aller Funktionäre erfolgte einstimmig

Als Parteivorsitzende wurde Petra Mairinger wiedergewählt. Ihr zur Seite stehen Stellvertreter Thomas Strauß, sowie Walter Köstler (Kassier), Alois Estermann (Kassier-Stv.), Renate Perzl (Schriftführerin), Gertraud Doppler (Schriftführerin-Stv.), Stefan Untner (Jugendsprecher), sowie Hans Högl als Vertreter des Pensionistenverbandes. Als Rechnungsprüfer wurden Walter Königsbauer und Otmar Schneebauer bestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.