07.10.2014, 16:43 Uhr

Nachwuchs-Leichtathleten hamsterten bei Kids-Cup eine Menge Medaillen ein

V. l:. Jona Desch, Christina Gangl, Julian Nagl, Emma Grubeck, Leonie Schwarz, Marie Angerer. (Foto: Igla)
BEZIRK (ebd). Der OÖ. "Kids Cup 2014" ist Geschichte - und der Leichtathletik-Nachwuchs der Sportunion IGLA long life damit wieder um einige Medaillen und Pokale reicher. Denn bei dem Mehrkampf-Bewerb für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler, bei dem Kinder der Altersklassen U8, U10, U12 und U14 um Punkte und Platzierungen ritterten, waren "IGLA-Kids" in nahezu allen Wertungen in den Medaillenrängen. Sieben Kids Cup-Veranstaltungen sind seit Anfang Mai in Ried/I., Wels (2 x), Ottensheim, Neuhofen, St. Georgen/Gusen und Linz über die Bühne gegangen.

Zu absolvieren gab es dabei jeweils einen Leichtathletik-Vierkampf. 30 Stockerlplätze holten IGLA-Kids dabei für ihren Verein, davon elf Mal Gold, elf Mal Silber und acht Mal Bronze. Für die Cup-Gesamtwertung wurden die vier besten Wettkämpfe (Mehrkampfpunkte) jedes Teilnehmers addiert und so in jeder Altersklasse ein Gesamtsieger bzw. eine Gesamtsiegerin ermittelt. Überragend dabei Marie Angerer aus Schärding, die in der Klasse U8 nicht zu schlagen war und schon vor dem Finale am vergangenen Wochenende als Siegerin feststand. In Linz holte sie sich erneut einen Sieg und den verdienten Siegespokal.

Jeweils Zweite wurden Christina Gangl (U10) aus Sigharting und Emma Grubeck (U14) aus Schärding. Als Gesamt-Dritte im Kids-Cup 2014 freuten sich Leonie Scharz (U10) aus Lambrechten, Jona Desch (U8) aus Zell an der Pram und Leonie Schwarz U 10) aus Lambrechten. Mit den Erfolgen in der Gesamtwertung und insgesamt 107 Starts bei den sieben Kids-Cup-Veranstaltungen 20014 waren auch die Betreuer und Trainer der IGLA-Kids, Michael Laufenböck und Maria Desch, hochzufrieden mit ihren Schützlingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.