Bauern aus vollem Herzen in Göstling

Beim Hause Lacken in Göstling: Friedrich Fahrnberger, Johann Hell, Maria Zulehner, Anton Krenn, Christine Wieser, Josef Distelberger, Monika und Clemens Blamauer sowie Franz Aigner und Berthold Schrefel.
5Bilder
  • Beim Hause Lacken in Göstling: Friedrich Fahrnberger, Johann Hell, Maria Zulehner, Anton Krenn, Christine Wieser, Josef Distelberger, Monika und Clemens Blamauer sowie Franz Aigner und Berthold Schrefel.
  • hochgeladen von Roland Mayr

GÖSTLING. Die Landwirtschaftskammer lud anlässlich der "Woche der Landwirtschaft" ins Haus Lacken bei Familie Blamauer in Eisenwiesen in Göstling an der Ybbs, um unter dem Motto "Wir schaffen Land.Erlebnis – der Sommer kann kommen" darüber zu diskutieren, wie es die Bauern in der Region schaffen können, die momentan vorhandenen touristischen Impulse für sich zu nutzen.

Zurück zu den Wurzeln

Wie man es am besten umsetzt, Gäste zum authentischen "Urlaub am Bauernhof" zu empfangen und gleichzeitig seine Wurzeln als Landwirt aktiv zu leben, stellen die beiden Gastgeber Clemens und Monika Blamauer selbst unter Beweis, denn sie sind seit der Hofübergabe im Jahr 2006 wieder in den Vollerwerb zurückgekehrt.

Gelebte Regionalität in Göstling

"Wir betreiben seit 2006 einen land- und forstwirtschaftlichen Bio-Betrieb und haben uns neben der Zucht von Hochlandrindern, Mutterkuhhaltung und Direktvermarktung dazu entschlossen, Gästen auf unserem Hof einen Schlafplatz und eine bodenständige Bewirtung anzubieten, um auf diese Weise im Vollerwerb arbeiten zu können", so der Bauer aus Leidenschaft Clemens Blamauer.

Kindern die Natur vermitteln

"Ich finde es besonders wichtig, den Menschen aus der Großstadt die Natur näherzubringen. Besonders viele Kinder scheinen den Bezug zu einer intakten Umwelt leider völlig verloren zu haben. Da hilft es sehr, sie bei der Arbeit mit den Tieren zusehen oder mithelfen zu lassen. Außerdem trägt dies auch zur Bewusstseinsbildung bei – wir Landwirte sind nämlich viel mehr als reine Subventionsempfänger", findet Monika Blamauer.

Arbeit am Bauernhof erleben

Genau aus demselben Grund – nämlich damit Kinder und Jugendliche die Arbeit auf Bauernhöfen in ihrer Region "live" erleben können – hat die Landwirtschaftskammer die Aktion "Schule am Bauernhof" gestartet.
"Acht Betriebe vermitteln Schülern im Bezirk Scheibbs das Grundwissen über eine artgerechte Tierhaltung und die Erzeugung unserer Lebensmittel", erklärt Kammersekretär Johann Hell. "So wollen wir bereits den Jüngsten einen Blick hinter die Kulissen der Landwirtschaft ermöglichen und ihnen zeigen, welche Arbeit die Bauern tagtäglich verrichten", so Bezirksbäuerin Christine Wieser.

"Schule am Bauernhof" in unserer Region

Acht Betriebe in der Region bieten "Schule am Bauernhof" an:
• Astrid Damböck: Schadneramt 76, 3341 Ybbsitz, Tel. 07433/88106
• Andrea Halmer, Baumbach 1, 3281 Oberndorf an der Melk, Tel. 07483/404
• Kathrin Müllauer, Wohlfahrtsschlag 26, 3283 St. Anton an der Jeßnitz, Tel. 0650/8121386
• Ursula Sieland, Kerschenberg 21, 3254 Reinsberg, Tel. 0680/4017714
• Johannes Teufl, Erb 7, 3251 Purgstall an der Erlauf, Tel. 0676/7392039
• Barbara Theuretzbacher, Hamot 2, 3293 Lunz am See, Tel. 0650/2513088
• Leopold Wieser, Hinterleiten 10, 3263 Randegg, Tel. 0664/73475342
• Renate Wögerer, Plaika 3, 3250 Wieselburg, Tel. 07416/52059
Drei Betriebe in der Region bieten "Landwirtschaft in der Schule an:
• Maria Aigner, 3264 Gresten, Tel. 0650/668723
• Gerlinde Fussel, 3281 Oberndorf an der Melk, Tel. 0664/5061744
• Silvia Kendler, 3371 Neumarkt an der Ybbs, Tel. 0664/73003832
Drei Betriebe in der Region bieten das "Erlbenis Alm" an:
• Franz Kupfer, Lassing 15, 3345 Göstling an der Ybbs, Tel. 07484/7220
• Berthold Schrefel, Lassing 29, 3345 Göstling an der Ybbs, Tel. 07484/7217
• Waltraus Stöckl, Wohlfahrtsschlag 14, 3283 St. Anton an der Jeßnitz, Tel. 07482/48311

Weitere Infos zu Urlaub am Bauernhof und zu Schule am Bauernhof.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen