Auch Tränen flossen - Abschied nach 22 Jenbacher Bürgermeisterjahren

Der neue SP-Kandidat zum Bürgermeister GR Dietmar Lachner muß in die Fußstapfen von “Übervater” Ing. Wolfgang Holub hineinwachsen. Foto: Lorenzetti
3Bilder
  • Der neue SP-Kandidat zum Bürgermeister GR Dietmar Lachner muß in die Fußstapfen von “Übervater” Ing. Wolfgang Holub hineinwachsen. Foto: Lorenzetti
  • hochgeladen von Eusebius Lorenzetti

GR Dietmar Lachner als SPÖ-Bgm.Kandidat gekürt - Abschiedspressekonferenz mit Alt-Bgm. Ing. Wolfgang Holub

JENBACH (tti). Die Ära Bgm. Ing. Wolfgang Holub ist Geschichte. Nach etlichen Abschiedsauftritten blieb vor allem das Adieu bei seinen Mitarbeitern im Amt und den GR-Weggefährten und Wegbegleitern entsprechend emotional und es floss auch “bei den harten Naturen” so manche Träne...

Jahrzehnte hat Holub “sein Jenbach” mitgestaltet, Neues geschaffen. Seit 1980 im Gemeinderat war er von 1986 bis 1990 Vzbgm. und seit Dezember 1990 (damals noch vom GR gewählt) Ortsoberhaupt. In den fast 22 Bürgermeisterjahren hat der “Wolfi” so manchen Meilenstein gesetzt. Bei seiner letzten Pressekonferenz hat er an einiges erinnert...

Der Abschied ist nicht leicht für ihn, aber sein Gesundheitszustand lässt keine andere Wahl.

EINER GEHT - EIN ANDERER KOMMT

Seinen SPÖ-Nachfolgekandidaten Dietmar Lachner stellte er folgend vor: “Wenn Einer geht, muss ein Neuer kommen! Das ist nun mal der Lauf der Dinge.” Und der Alt-Bgm. Holub versprach ihm mit Rat und Tat bei der Wahl zur Seite zu stehen -damit er sein Erbe auch gewissenhaft verwaltet weiß....

Der 42jährige Dietmar Lachner ist seit 2010 Gemeinderat und in den Ausschüssen Famiie-Jugend-Bildung, Umwelt und Wohnungsvergabe tätig. Der gelernte Dreher und Maschinenschlosser (damals 1986 bei der Jenbacher Werke AG) ist derzeit bei den Tyrolit-Schleifmittelwerken in Schwaz beschäftigt und dort seit 12 Jahren Betriebsrat der FSG.

Als politische Ziele verriet Lachner die Kontinuität in der Erneuerung, Verbesserung und Ergänzung der Jenbacher Infrastruktur anzupacken, die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft auszubauen, die Jugend verstärkt zu förderm und die sozialen Angebote aufrecht zu erhalten, nach Möglichkeit zu verbessern und auszubauen.

Dietmar Lachner ist seit 1993 mit Gattin Alexandra verheiratet, hat drei Kinder - zwei Töchter im Alter von 19 und 15 Jahren, einen Sohn mit 14 Jahren und einen Enkelsohn der vor wenigen Tagen 1 Jahr alt geworden ist. Als seine Hobby nannte der frischgebackene SPÖ-Bgm.-Kandidat Lachner Radfahren, Schwimmen, Skifahren und seine Familie.

FESTSTEHENDE ECKDATEN BIS ZUR BGM.-WAHL

Ab Montag, 1. Oktober 2012 ist der 1. Vizebgm. Dietmar Wallner (VP) amtsführender Bürgermeister der Marktgemeinde Jenbach. Er ist bis zur Bgm. Wahl interimsmäßig Ortschef und 1. Adresse für insg. 170 Mitarbeiter der Amtsverwaltung und Gemeindebetriebe. Der Wahltag wurde im Einvernehmen mit der BH-Schwaz bereits festgelegt, es ist der Sonntag, 17. Februar 2013!

Bgm. Dietmar Wallner wird als ÖVP-Kandidat ins Bgm.-Rennen gehen, die FPÖ mit GR Ing. (FH) Hans Margreiter wird nicht kandidieren und die Liste “Gemeinsam für Jenbach-Grüne” macht es noch spannend. “Wir entscheiden erst Mitte Oktober’”, verrät Listenführer GR Dr. Wolfgang Palaver.

Autor:

Eusebius Lorenzetti aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.