Lehre
Lehrling des Monats: Simon Peer

Simon Peer (4. v. r.) mit Lehrlingskoordinator Roland Teissl, AK-Vize-Präsidentin Verena Steinlechner-Graziadei, WK-Bezirksstellenleiter Stefan Bletzacher, LR Beate Palfrader, Dir. Gerhard Rinnergschwendtner, Standortleiter Martin Mühlbacher und Ausbildungsleiter Eugen Hotarek (v. l.) umgeben von den über 100 Lehrlingen der Firma Innio.
11Bilder
  • Simon Peer (4. v. r.) mit Lehrlingskoordinator Roland Teissl, AK-Vize-Präsidentin Verena Steinlechner-Graziadei, WK-Bezirksstellenleiter Stefan Bletzacher, LR Beate Palfrader, Dir. Gerhard Rinnergschwendtner, Standortleiter Martin Mühlbacher und Ausbildungsleiter Eugen Hotarek (v. l.) umgeben von den über 100 Lehrlingen der Firma Innio.
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

JENBACH/STEINACH (dkh). Zum dritten Mal in Folge wurde ein Lehrling aus dem Bezirk Schwaz zum Lehrling des Monats gekürt. Dieses Mal: Simon Peer von der Firma Innio Jenbacher.

Die Freude war groß, als vergangenen Mittwoch zahlreiche Besucher in die Lehrwerkstatt der Firma Innio Jenbacher kam. Unter ihnen auch Landesrätin Beate Palfrader, die zwei Trophäen im Gepäck hatte. Sie kam zum überaus erfreulich Anlass, den Lehrling des Monats Jänner zu küren. 

Engagement

Er heißt Simon Peer, kommt aus Steinach und ist im vierten Lehrjahr Mechatronik bei Innio Jenbacher. Der sympathische junge Mann hat sich die Auszeichnung auch redlich verdient. Wie Landesrätin Palfrader in ihrer Ansprache betonte, sticht Simon Peer durch seine Leistungen in der Arbeit und in seiner Freizeit hervor. Er hat die dritte Klasse Berufsschule mit ausgezeichnetem Erfolg und zwar mit alles Sehr gut abgeschlossen. Außerdem erhielt er ein ausgezeichnetes Zeugnis vom Betrieb: er ist verlässlich, einsatzfähig und pünktlich – Attribute, die definitiv für den jungen Mann sprechen. Wenn es um das ehrenamtliche Engagement geht, so war die Liste, die LR Palfrader vortrug, ellenlang: Simon Peer ist bei der Landjugend, beim Alpenverein, bei der Bergrettung, der Freiwilligen Feuerwehr und bei der Betriebsfeuerwehr von Innio. Neben seinem anspruchsvollen Beruf als Mechatroniker besucht er zudem noch Fortbildungen, wie beispielsweise für das Feuerwehrwesen. 

Dank und Lob

LR Beate Palfrader überreichte dem Lehrling, der im März seine Lehrabschlussprüfung haben wird, eine Glasskulptur und eine Urkunde. Ebenso erhielt Martin Mühlbacher, Standortleiter von Innio Jenbacher, eine Glasskulptur und Urkunde. Auch Vertreter der Partnerinstitutionen gratulierten. Verena Steinlechner-Graziadei, Vizepräsidentin der Arbeiterkammer Tirol, überbrachte die besten Wünsche und ein iPad für den Lehrling. Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Stephan Bletzacher übergab einen Rucksack und Erste-Hilfe-Pakete. Roland Teissl, Lehrlingskoordinator des Landes Tirol, Berufschuldirektor Gerhard Rinnergschwentner und natürlich Ausbildungsleiter Eugen Hotarek gratulierten ebenso. 

Duale Ausbildung

Die Kür zum Lehrling des Monats ist eine ganz besondere Auszeichnung. Im Land gibt es etwa 11.000 Lehrlinge, darunter ausgewählt zu werden ist schon etwas Großes. Besonders die duale Ausbildung wird durch diese tollen Verdienste in den Vordergrund gehoben. "Wenn ich mit den Kollegen in den USA über die duale Ausbildung rede, glänzen ihre Augen, aber sie sind noch weit davon entfernt", weiß etwa Martin Mühlbacher, der im Namen der 1.000 Mitarbeiter von Innio Jenbacher die besten Wünsche ausdrückt: "Wir alle sind sehr stolz auf dich."
Das Schlusswort hatte Simon Peer selbst, der sich – bescheiden wir er ist – ganz besonders bei allen seinen Ausbildnern, Kollegen und Betreuern bedankt.

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.