19.10.2016, 09:23 Uhr

FPÖ im Bezirk Schwaz im Aufwind

LAbg Edi Rieger: FPÖ gründete 5 neue Ortsgruppen

BEZIRK. LA Bez. Obmann StR Edi Rieger: "Das Vertrauen in die Regierungsparteien verloren haben viele Menschen im Bezirk Schwaz, sie haben es satt ,dauernd mit Worthülsen, Ankündigungen und Schönreden „ruhiggestellt“ zu werden. Das enorme Interesse der Bürger im Bezirk Schwaz zeigt die Unzufriedenheit und Unsicherheit der Menschen, wir erleben derzeit einen noch nie dagewesenen Zulauf an Mitgliedern. War es noch vor den GR-Wahlen 2016 etwas schwieriger gute Leute für politische Funktionen zu gewinnen, teils aus Desinteresse, vor allem aber aus Angst vor Repressalien, Nachteile im Schul-und Arbeitsbereich, erfreuen wir uns jetzt einer enormen Bereitschaft von vielen Bürgern, politische Verantwortung zu übernehmen und sich in der FPÖ zu engagieren". Hauptgrund sind fast immer die Sorgen um die Zukunft unserer Nachkommen, die Sicherheit und Angst um den Arbeitsplatz , aber auch die sichtbaren Veränderungen gerade in größeren Orten.
So war es möglich in kürzester Zeit neue FPÖ - Ortsgruppen in Mayrhofen (Andreas Eder), Fügen (Franz Pfister) Zell am Ziller (Lukas Gredler) , Wiesing (Hubert Klammer) und Vomp (Christoph Steinlechner ) zu installieren, weitere OG in Stans , Achenkirch und im Zillertal sind in Vorbereitung , die FPÖ -„Hochburgen „ Schwaz (Danler) und Jenbach (Trenkwalder ) sind mit insgesamt 9 Gemeinde –bzw. Stadträten, Vize-Bgm. sowie Gemeindevorstand vertreten. Die Funktionäre kommen aus allen Bereichen wie Unternehmer, Führungskräfte in bekannten Firmen, Arbeiter und Angestellte, Hausfrauen, Senioren, usw.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.