18.08.2016, 11:06 Uhr

Verdacht des versuchten Mordes und der Vergewaltigung

Ein 25-jähriger österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk Schwaz steht im Verdacht am 16. August 2016, gegen 03.00 Uhr seine 23-jährige Ehefrau in ihrer gemeinsamen Wohnung im Bezirk Schwaz im Schlaf mit einem Gürtel solange gewürgt zu haben bis sie das Bewusstsein verlor. Ebenso steht er im Verdacht die Frau anschließend sexuell missbraucht zu haben.

Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert.

Der 25-Jährige wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Weitere Ermittlungen sind derzeit noch im Gange.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.