07.09.2014, 18:51 Uhr

18. Internationale Schwazer Radsporttage

Am 06. und 07. September stand Schwaz ganz im Zeichen des Radsportes. UNION Raiffeisen Radteam Tirol veranstaltete zum 18. mal die Internationale Schwazer Radsporttage. Ein Highlight für jeden Radbegeisterten.

SCHWAZ (eh). Am Samstag wurde in der historischen Schwazer Altstadt das Raiffeisen Altstadtkriterium ausgetragen. Begeistert konnten die zahlreichen Zuschauer hautnah miterleben wie die Athleten mit Spitzen von 48,54 km/h den 1000 Meter langen Rundkurs, zeitweise über harschem Kopfsteinpflaster, 50 mal bestritten. Schnellster und somit Sieger war Lukas Pöstlberger vom Tirol Cycling Team.
Am Sonntag viel der Startschuss zum Finale von Österreichs höchster Straßenradsportklasse, der Schwazer Straßenpreis. Dabei mussten die Profis/Elite und U23 Fahrer 158 km bewältigen.
Erfolgreich waren die heimischen Athletinnen in den Wertungen U14 mit Huter Petra vom ÖAMTC Bikepalast RC Tirol auf dem ersten Platz, bei den Mädchen mit Danzl Sarah vom UNION Raiffeisen Radteam Tirol mit dem ersten Platz dicht gefolgt von Hutter Anna vom ÖAMTC Bikepalast RC Tirol auf Platz zwei. In der Kategorie U17 konnte sich Mario Gamper stark behaupten. Weiters konnte bei den Juniorinnen Schweinberger Christina den zweiten und Hartl Manuela vom ÖAMTC Bikepalast RC Tirol in der Wertung Elite/Frauen den dritten Platz erreichen.
Eine perfekt organisierte Veranstaltung mit zahlreichen Top-FahrernInnen und tollen Sideevents unter der Regie von Obmann und probike Schwaz Innhaber Thomas Kreidl.
Viele weitere Bilder sind auf www.regionalsport.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.