24.09.2014, 09:30 Uhr

Der Markt beruhigt sich langsam wieder

In Sachen Immobilien ist man bei Martin Scheffauer an der richtigen Adresse. (Foto: Privat)

Martin Scheffauer ist seit 24 Jahren im Zillertaler Immobiliengeschäft und ortet Veränderungen.

RIED i. Z. (dk). Vor 24 Jahren war Martin Scheffauer der erste Makler im Zillertal. Mittlerweile findet man in jedem dritten Ort ein Maklerbüro, wobei diese gut zusammenarbeiten. Martin Scheffauer ist in der Vermittlung, der Immobilienverwaltung und als Sachverständiger unterwegs. Die Eurokrise bildete laut dem Experten den größten Umbruch im letzten Vierteljahrhundert.

Gesteigerte Nachfrage

"Nach der Eurokrise im Jahr 2008 wurden viele Leute angezogen, die ihr Bargeld in Immobilien, besonders in Eigentumswohnungen, investieren wollten. Das bedeutete eine erhöhte Nachfrage und dadurch einen relativ starken Anstieg der Immobilienpreise", erklärt Scheffauer. Mittlerweile habe diese "Immobiliensucht" wieder nachgelassen und damit beruhige sich auch die Preislage wieder ein bisschen. "Was den Mietbereich betrifft, so wurde ein Preisniveau erreicht, das derzeit stabil ist. Mieten im regionalen Bereich sind seit eineinhalb Jahren gleich geblieben", weiß der Fachmann.

Lösungsansatz

"Eine Kaufpreisreduktion im Eigentumsbereich kann erzielt werden, wenn mehr gebaut wird. Das wird nur passieren, wenn die technischen Normen marktgerecht angepasst werden. Dadurch wird die höhere Nachfrage befriedigt und der Preis steigt nicht mehr", appelliert Martin Scheffauer zum Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.