Winklern
65-Jähriger in Schonzeit mit Jagdgewehr auf der "Pirsch"

EIn 65-jähriger Oberkärntner, der nicht im Besitz eines jagdrechtlichen Dokumentes ist, hantierte in der aktuellen Schonzeit in den Reintaler Auen  mit einem Jagdgewehr.
  • EIn 65-jähriger Oberkärntner, der nicht im Besitz eines jagdrechtlichen Dokumentes ist, hantierte in der aktuellen Schonzeit in den Reintaler Auen mit einem Jagdgewehr.
  • Foto: pixabay/bertvthul
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Ein Oberkärntner wurde trotz Schonzeit mit einem Jagdgewehr in den Reintaler Auen in Winklern aufgegriffen. Der 65-Jährige besitzt auch kein jagdrechtliches Dokument.

WINKLERN. Ein 65-jähriger Oberkärntner, der nicht im Besitz eines jagdrechtlichen Dokumentes ist, wurde von einem Zeugen beobachtet, wie er im Bereich der Reintaler Auen in der Gemeinde Winklern mit einem Jagdgewehr hantierte. Aufgrund der derzeitigen Schonzeit, in der die Jägerei prinzipiell verboten ist, verständigte er die Polizei. Nachdem der Mann von einer Polizeistreife im Bereich seines Fahrzeuges angetroffen, und auf den Vorfall angesprochen wurde, machte dieser keine Angaben und flüchtete in den naheliegenden Auenbereich. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Suchaktion konnte er angehalten werden und schließlich widerstandslos festgenommen werden.
Schusswaffe samt Munition wurde von den Beamten sichergestellt. Ein im Zuge der Erstbefragung durchgeführter Alkomatentest verlief positiv.
Weiters wurde ein vorläufiges Waffenverbot gegen den Beschuldigten ausgesprochen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Festnahme aufgehoben und die Anzeige des Beschuldigten auf freiem Fuß verfügt.

Autor:

Thomas Dorfer aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen