Bad Kleinkirchheim
Neue Attraktionen für Tourismusort

Bad Kleinkirchheims Bürgermeister Matthias Krenn zeigt die Pläne für die geplante Ganzjahres-Rollbob-Bahn.
  • Bad Kleinkirchheims Bürgermeister Matthias Krenn zeigt die Pläne für die geplante Ganzjahres-Rollbob-Bahn.
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Bad Kleinkirchheim ist bei Einheimischen und Urlaubern als Tourismusort gefragt und bekommt weitere Attraktionen. Plus: Die wichtigsten Vorhaben der Gemeinde 2020.

BAD KLEINKIRCHHEIM. Bad Kleinkirchheim zieht als Urlaubsdestination. In den ersten drei Monaten des neuen Wirtschaftsjahres (1. November bis 31. Jänner) verzeichnete die Gemeinde ein Plus von sechs Prozent an Nächtigungen gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Einheimische und Urlauber genießen das Ski-Vergnügen auf den Pisten und auch die Thermen erfreuen sich guter Auslastung.
In den nächsten Jahren soll die Region als Tourismusort weiter wachsen, Unterkünfte mit 1.000 Betten geschaffen werden. Ein erster Schritt ist mit der Eröffnung des Explorer Hotel getan. Im April folgt der Spatenstich für das Cooee, ein Hotelprojekt von Ex-Slalom-Artist Rainer Schönfelder. Bürgermeister Matthias Kenn wünscht sich für die Region am Weg zur Top-Destination weiters, dass "die Lift-Infrastruktur sukzessive erneuert wird."

Die Vorhaben 2020

Die Gemeinde wird 2020 einige Projekte in Angriff nehmen: Im Frühjahr erfolgt die Fertigstellung und Inbetriebnahme des vollautomatischen Thermalwasserverteilers sowie der Baustart des Hochbehälters für die Hauptwasserquelle, die Oswald-Quelle. Dafür nimmt man 1,1 Mio. Euro in die Hand.
Ebenfalls auf der To-Do-Liste stehen die Aufräum-Arbeiten nach den November-Unwetter.
In Kooperation mit Gnesau und Reichenau wird im Ort ab März ein Pflegeservice für ältere Menschen angeboten. Diese Aufgabe übernimmt Maria Elsbacher aus Feldkirchen. Die diplomierte Gesundheitspflegerin bietet Hilfestellung in Gesundheitsfragen an.
Die Parkplätze rund ums Explorer Hotel werden fertiggestellt und bepflanzt und Gemeindestraßen saniert.
Außerdem befindet sich eine Pumpstation für die Beschneiungsanlage des Schneedepots der Langlaufloipe in Planung.

Radmarathon ist zurück

Bad Kleinkirchheim kann 2020 auch mit zahlreichen Highlights aufwarten. Nach drei Jahren kehrt am ersten Juni-Wochenende der Kärnten Radmarathon in die Region zurück. Weiters startet, der mit 16 Kilometer längste Flow-Trail Europas voll durch: Für die Biker geht es mit den Bergbahnen zunächst bergauf und dann mit dem Rad retour ins Tal. Für ein echtes Erlebnis sorgt künftig eine Ganzjahres-"Rodelbahn". Dabei handelt es sich um ein geschlossenes, 1,3 Km langes Rollbob-Schienenbahn-System mit Start und Ziel bei der Kaiserburg-Talstation. Baustart ist im Frühjahr.

Jubiläums Open Air

Ein Jubiläum gibt es in Bad Kleinkirchheim 2020 auch zu feiern. Am 10./11. Juli lädt der Tourismusort zum 25. Mal zum Musi Sommer Open Air.
Noch Zukunftsmusik sind die Pläne eines FKK-Bereichs in der Therme Sankt Kathrein.

Autor:

Thomas Dorfer aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen