Spittal
Verblasste Zebrastreifen und weitere Problemzonen

Kinder, Jugendliche und Erwachsene müssen am Weg zur Schule bzw. zur Arbeit diesen (verblassten) Zebrastreifen in der Bahnhofstraße in Spittal überqueren.
6Bilder
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene müssen am Weg zur Schule bzw. zur Arbeit diesen (verblassten) Zebrastreifen in der Bahnhofstraße in Spittal überqueren.
  • Foto: Bimashofer
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Spittals Straßen- und Fußgängernetz lässt zu wünschen übrig. Klage wurde eingereicht.

SPITTAL. Wir benützen sie jeden Tag. Die Rede ist von den Straßen, Gehwegen und Zebrastreifen in Spittal. Doch in welchem Zustand befindet sich unser Fußgänger- und Verkehrsnetz zurzeit!? Geht man als Einheimischer durch die Stadt, fallen einem die Missstände oftmals gar nicht mehr auf. Offenbar hat man sich schon an den Anblick gewöhnt: Schlaglöcher und verblasste Zebrastreifen gehören offensichtlich zum Stadtbild von Spittal mittlerweile dazu...

Gefahr in Verzug

In der Bahnhofstraße, wo täglich viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Weg zur Schule beziehungsweise Arbeit die Straße queren, verschwindet, zum Beispiel, schon der Zebrastreifen. Reinhard Bimashofer aus Millstatt hat dies zum Anlass genommen und nun sogar eine Anzeige wegen Fahrlässiger Gemeingefährdung § 177 bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt eingereicht, nachdem er bereits vor drei Jahren bei der Stadtgemeinde Spittal/Drau auf die Missstände hinwies und sich die Situation seither verschlimmerte anstatt verbesserte: "Es geht um unsere Sicherheit. Wenn beim Auto ein Blinker nicht funktioniert, dann werden wir gestraft. Mit welcher Berechtigung macht man da nichts?", fragt der leidenschaftliche Radfahrer Reinhard Bimashofer.

Vernachlässigt

Das Bild der Bezirksstadt leidet durch die Vernachlässigung. "Den Verantwortlichen der Stadt müssten die Verhältnisse beim Spazieren durch ihre Stadt doch besonders auffallen. Da gibt es jetzt keinen Aufschub mehr. Da muss jetzt sofort etwas passieren. Es ist bereits Gefahr in Verzug", warnt Bimashofer und nennt als warnendes Beispiel den alten Sprungturm in Millstatt. Dort wurde auch die Marktgemeinde wegen Fahrlässigkeit zur Rechenschaft gezogen, nachdem eine Person einer anderen beim Sprung ins Wasser auf den Körper drauf gesprungen war. "Ich will als Bahá'í zur Verbesserung der Welt beitragen. Ich habe nun diesen Schritt gewählt, damit die Dinge endlich ins Laufen kommen und zu aller Sicherheit betragen. Denn so schlimm, wie in Spittal/Drau, habe ich die Situation bei uns noch nicht gesehen.", schloss Bimashofer.

Stadtpolitik nimmt Stellung

"Unsere Leute waren bereits unterwegs und haben Erhebungen gemacht. Wir wissen es wartet nun eine große Herausforderung auf uns. Es gilt die Oberflächen wieder herzustellen und Instandsetzungsmaßnahmen zu treffen", so Spittals Stadtrat Christoph Staudacher von der FPÖ.

Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
2 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen