Spittal
Von der FPÖ kommt keine Wahlempfehlung

Christoph Staudacher freut sich über Gewinne. Er vertritt Spittal weiterhin im Stadt- und Gemeinderat.
  • Christoph Staudacher freut sich über Gewinne. Er vertritt Spittal weiterhin im Stadt- und Gemeinderat.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

FPÖ-Stimmen werden Bürgermeisterstichwahl in Spittal entscheiden. Christoph Staudacher freut sich über Gewinne und anstehende Projekte. Wahlempfehlung gibt's von ihm keine.

SPITTAL. Die FPÖ gehörte bei der Gemeinderatswahl in Spittal zu den Gewinnern. Die Partei legte von 13,59 Prozent auf 16,72 Prozent bzw. von vier Mandate auf fünf Mandate zu. "Das Ergebnis ist ein super Wahlerfolg für uns. Vom Sommer weg wurden uns nur fünf, sechs Prozent prognostiziert. - Es freut mich, dass unsere lösungsorientierte, mit großem persönlichen Einsatz gepaarte und umsetzungsstarke Politik und unsere Arbeit von den Wählerinnen und Wählern honoriert wurde. Wir wollen unseren Weg weiterverfolgen. Es gilt die Infrastrukturprojekte mit klarer Fokussierung am Straßenbau sowie die Evaluierung und den Ausbau des Katastrophenschutzes voranzutreiben und das ländliche Wegenetz in den Griff zu bekommen", so Stadtrat Christoph Staudacher (FPÖ).

Zwei neue Gesichter im Gemeinderat

Für die Freiheitlichen in den Gemeinderat einziehen werden, wie bisher, Christoph Staudacher, Volker Grote und Wolfgang Kofler. Dazu gesellen sich mit Marco Brandner und Roland Staudacher zwei neue Gesichter. Für Roland Staudacher gibt es vom Bruder Vorschusslorbeeren: "Er bringt Kompetenz aus der Großstadt mit. Er war Bezirksrat in Wien Liesing und hatte dort die Funktion des Verkehrssprechers inne. Diese Erfahrung und dieses Wissen kommt nun Spittal zu Gute." 
 

Zünglein an der Waage

1.408 Personen beziehungsweise 17,85 Prozent der Wahlberechtigten hätten Christoph Staudacher gerne als Bürgermeister von Spittal gesehen. Seine Wähler werden bei der Bürgermeisterstichwahl am Sonntag, 14. März 2021, das Zünglein an der Waage sein, ob Gerhard Pirih im Amt bleibt oder sein Vorgänger Gerhard Köfer wieder die erste Geige spielt. Pirih erreichte im ersten Wahlgang 2.764 Stimmen oder  35,05 Prozent, Köfer mit 2.858 Stimmen oder 36,24 Prozent einen Tick mehr. Eine Wahlempfehlung für einen der beiden Kandidaten gibt es von der drittstärksten Kraft nicht: "Der Wähler ist mündig. Ich traue mich auch keine Prognose abzugeben, es wird sicher knapp. Mein Wahlrecht werde ich auf jeden Fall wahrnehmen. Ich hoffe, dass es mir viele Spittalerinnen und Spittaler gleichtun. Am 28. Feber war die Wahlbeteiligung nicht so hoch". 


Ärmel aufkrempeln

Köfer oder Pirih? Abgerechnet wird am 14. März. Die Möglichkeit zur Vorwahl besteht am Freitag, dem 5. März 2021, von 14.00 bis 19.00 Uhr im Wahllokal „Rathaus“, Burgplatz 5. Wahlkarten können noch bis Mittwoch, 10. März 2021 (24 Uhr) beantragt werden. Aber egal, wer es wird, "in Zeiten wie diesen wartet eine der schwierigsten Legislaturperiden. Es gilt Befindlichkeiten hintanzustellen und die Ärmel aufzukrempeln. Uns geht es um die Stadt und darum Spittal bestmöglich durch die Krise zu bekommen.", so Christoph Staudacher abschließend.

Anzeige
Bei den Spittaler Autohändlern finden Sie Ihren Wagen – abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

Spittal
Bestens beraten bei den Mobilitäts-Experten in der Region

Regionale Autohändler informieren rund um das Thema Mobilität. SPITTAL. Sie sind auf der Suche nach einem neuen PKW, einem Nutzfahrzeug oder möchten sich über aktuelle Aktionsangebote, E-Mobilität und Service-News informieren? Die Mobilitäts-Experten der Spittaler Autohäuser stehen ihnen für all ihre Anliegen mit Rat und Tat zur Seite.

Anzeige
Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu , Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Hirter Bier
4

Marktplatz Mittelkärnten
Exklusive Online-Bierverkostung

Mit unserem Online Bierverkostungspaket bekommst du 6 ausgewählte Bierspezialitäten (12 Flaschen) der drei Brauereien des Marktplatz Mittelkärnten nach Hause geliefert. Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu, Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Eigentümer Hirter Bier ihre mit Leidenschaft gebrauten Biere und lass dir die Besonderheiten dieser Raritäten erklären. Wann: Donnerstag, 29.04 um 18:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten Kosten:...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen