Neuer Anlauf für den Gewerbepark

Einen Gewerbepark mit ausreichender Größe zu schaffen ist auch Ziel für Oberkärnten
  • Einen Gewerbepark mit ausreichender Größe zu schaffen ist auch Ziel für Oberkärnten
  • hochgeladen von Anita Ihm

Nachdem die große Wirtschaftsregion im Bezirk geplatzt ist, folgen Bemühungen für Gewerbepark.

Nachdem die Absicht, aus Oberkärnten eine große Wirtschaftsregion zu machen, nach der Absage der Bezirksstadt Spittal geplatzt ist, gibt es nun neue Bemühungen, um in dieser Richtung die Entwicklung im Bezirk voranzutreiben.
Vor einigen Tagen haben sich Gemeindevertreter sowie Grundbesitzer der Gemeinden Lendorf und Lurnfeld getroffen, da es Überlegungen gibt, in diesem Bereich Platz für einen Gewerbepark zu schaffen. Erwin Angerer, Prokurist der Entwicklungsagentur Kärnten: „Wir werden zu Beginn im Raum Drautal bis zur Landesgrenze in allen Gemeinden abklären, wo es Platz für einen Gewerbepark gäbe.“
Im Bezirk gibt es nämlich ein ganz grundsätzliches Problem: „Wir haben eine Plattform, mit der wir Gewerbeparks anbieten und an potenzielle Betreiber vermitteln. Das ist ein Service für Gemeinden und Unternehmer. Wir haben die Gemeinden mehrfach aufgefordert, uns dazu auch ihre Daten zu liefern, das funktioniert allerdings nur schleppend.“ In der Realität sieht es dann folgend aus: Werden Gewerbeflächen im Bezirk gesucht, muss immer wieder recherchiert werden, welche es gibt. Und: „Die Flächen stehen dann oft noch nicht im Gemeindeeigentum, es gibt nur eine Option darauf. Oft steht dann noch ein Wald drauf, das bedeutet, dass auch die Widmung fehlt“, schildert Angerer. Bis Kauf und Widmung durchgeführt sind, vergeht mindestens ein halbes Jahr. „Das ist für einen Investor problematisch. Und auch für die Entwicklungsagentur ist es schwierig, die Flächen anzubieten, weil sie nicht wirklich zur Verfügung stehen“, erklärt er.

Schritt für Schritt zum Park
Dementsprechend soll nun Abhilfe geschaffen werden, indem mit den Gemeinden nach der Reihe Gespräche geführt werden, so wie eben in Lendorf und Lurnfeld. „Nun folgen weitere Gespräche und auf diese Art werden wir Gemeinde für Gemeinde durchs Drautal abklappern.“
Interessant wäre ein Gewerbepark im Bereich Litzlhof bei Lendorf bzw. der Lagerhaustankstelle. „Für eine vernünftige Geschichte müssen mindestens fünf Hektar zur Verfügung stehen. Das Land sagt, alles darunter macht keinen Sinn, da große Firmen ein bis zwei Hektar mit der Option zum Ausbau benötigen.“
Dieser Tage gab es auch ein Gespräch mit LH-Stv. Uwe Scheuch: „Wir wollen versuchen, das Thema Region weiterzubringen. Nach dem Spittaler ,Nein‘ haben die Gemeinden ein Konzept ohne Spittal erhalten. In kleineren Regionen wurden Gespräche geführt, es wäre möglich, dass es im Bezirk dann zwei bis drei kleinere Wirtschaftsregionen gibt.“

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen