12.06.2017, 15:18 Uhr

Service-Clubs mit viel Engagement

Die Freude über die neuen Sitzmöbel in der Spittaler Kindergruppe in der Edlingerstraße ist groß

Im Rahmen eines WOCHE-Projektes beteiligten sich auch Service-Clubs. Nun stellen sich die Clubs vor.

SPITTAL (aju). Die WOCHE tut Gutes. Kürzlich spannte sie die Spittaler Service-Clubs Ladies Circle, Agora Club, den Round Table sowie die Gemeinderäte Hermann Bärntatz und Nadja Seebacher zusammen. Gemeinsam sponserten sie der Kindergruppe Spittal vier neue Sitzgarnituren für den Garten. Auch außerhalb dieses Projektes stellen die Serviceclubs immer wieder Hilfe zur Verfügung. Nun stellen sich die drei beteiligten Service-Clubs vor.

Der runde Tisch

Seit 1974 schon gibt es den Round Table Club in Spittal. Es ist ein Club für junge Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren. "Unser Ziel ist es, das freundschaftliche und gesellschaftliche Leben am jeweiligen Wohnort zu fördern und durch Serviceaktivitäten in Not befindlichen Menschen zu helfen", sagt Michael Prägant, neuer Präsident des Round Table Spittal. Derzeit hat der Club 17 aktive Mitglieder und setzt sich vor allem für unkomplizierte Hilfestellung. Mitglieder werden entweder aufgrund von clubinternen Vorschlägen oder externen Anfragen ausgewählt. Zwei Mal im Monat treffen sich dann die Mitglieder und besprechen geplante Veranstaltungen, durch die Spendengelder gesammelt werden, oder Möglichkeiten zur Hilfestellung.

Damen wollen helfen

Der Ladies Circle ist seit 15 Jahren in Spittal aktiv. Seit nunmehr 15 Jahren versuchen die Ladies in Spittal unter dem Motto „Friendship und Service“ durch Projekte und Veranstaltungen Spendengelder zu lukrieren um in der Region schnell und unbürokratisch zu helfen. "Dadurch wurden im letzten Clubjahr 11.111,44 Euro in der Region gespendet", so die derzeitige Präsidentin Melanie Dekan. Derzeit besteht der Ladies Circle aus 13 Mitgliedern. "Wir wünschen uns verantwortungsvolle, selbstbewusste Frauen als Mitglieder, die dabei achtsam und bodenständig geblieben sind und über ihre persönlichen Grenzen hinaus denken wollen", sagt Dekan.

Erster Club Österreichs

Der Agora Club 1 ist der jüngste unter den drei Service-Clubs. Er wurde 2016 von Christine Wernitznig, als der erste Agora Club Österreichs, ins Leben gerufen. "Mein Motto während meiner Präsidentschaft ist: 'Let's walk together'. Im Fokus unseres Clubs soll daher auch Service und Toleranz, Engagement für andere Menschen und unbürokratische Unterstützung in unserer Region sein", sagt Wernitznig. Mitglied werden können Frauen ab 42 Jahren, durch Vorschlag einer Lady im Club oder ehemalige Ladies Circle Mitglieder ab 45 Jahren. Gemeinsam beteiligen sich die Mitglieder dann an Charity Aktivitäten wie dem Lionsmarkt in Spittal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.