21.09.2014, 17:41 Uhr

Der Tennissport erfährt einen Aufschwung

Betreuung am Tennisplatz durch das TZO, Talent Sarah Hassler vom SGS Spittal/Drau. (Foto: KK)

Das Tennis- und Leistungszentrum Oberkärnten unterstützt Tennisspieler, in mittlerweile achtzehn Tennisvereinen.

SEEBODEN (pgfr). Seit dem Jahr 2005 gibt es das TZO. Die Aufgabe dieses Vereins sehen die Gründer und Vorstandsleute Martin Taudes, Wolfgang Steinacher und Norbert Santner in einer professionellen Unterstützung beim Training und bei der Ausbildung. Ob im Doppel oder im Einzel Tennis gespielt wird, es fördert die Konzentration und bietet Ausgleich.

Entstehung des Vereins
Taudes ist mit Tennis aufgewachsen, hat seine gesamte Jugend am Tennisplatz verbracht und hatte nach seinem Sport-Studium die Idee zum Tennis- und Leistungszentrum Oberkärnten. "Meine Intuition zur Gründung lag im Bündeln von Stärken in Sachen Training im Tennissport", so der Sportpädagoge, der selbst nach wie vor aktiv in der Landesliga B spielt.

Bemühen der Trainer
Das TZO betreut derzeit achtzehn Tennisvereine und gilt als Vorreiter in ganz Österreich. Vom 3-jährigen Anfänger und vom Senior bis zum Top-Spieler, alle werden von mittlerweile vier hauptberuflichen und sechs bis acht nebenberuflichen Tennistrainern vom Tennis- und Leistungszentrum Oberkärnten gut beraten und gut trainiert.

Auf Ziele hinarbeiten
"Wir fördern die Spieler und setzen mit einigen unserer Schützlinge auf hohe nationale und sogar internationale Ziele. Die bereits sehr erfolgreichen Sportler Sarah Hassler vom SGS Spittal/Drau und Simon Keuschnig vom TC GW Steinfeld beispielsweise stehen von Anfang an auf unserem Trainingsplan", so Taudes.

Anmeldungen willkommen
Mitte Oktober beginnt das Winter-Training. Anmeldungen, die unter der Tel.Nr. 0650-70 86 252 von Obmann Martin Taudes entgegengenommen werden, können berücksichtigt werden. Schnupper-Aktionen für Kinder im Volksschulalter können nach Wunsch auch im Turnsaal der jeweiligen Schule abgehalten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.