SALO, Niederösterreich
Erste Niederlassung von SALO in St. Pölten

Vorstand: Joachim Borgmann, Niederlassungsleitung Martina Dobner, Unternehmensgründer Rolf Salo, Marion Salo, Team St. Pölten (Frau Leopold und Frau Brunner)
  • Vorstand: Joachim Borgmann, Niederlassungsleitung Martina Dobner, Unternehmensgründer Rolf Salo, Marion Salo, Team St. Pölten (Frau Leopold und Frau Brunner)
  • Foto: SALO
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Feierliche Eröffnung der ersten österreichischen Niederlassung von SALO in Österreich am 17. Oktober.

ST. PÖLTEN. Berufliche Rehabilitation für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, wie beispielsweise Hörbeeinträchtigungen, psychische oder neurologische Beeinträchtigungen, ADHS/ADS oder auch aus dem Autismus-Stektrum.

Über SALO

Salo+Partner ist seit 1991 als privater, unabhängiger Anbieter von Dienstleistungen rund um den Arbeitsplatz tätig. Oberstes Ziel ist es, betroffenen Menschen wieder eine Teilhabe am beruflichen und damit am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Durch nationales und internationales Netz von handlungsstarken Niederlassungen und Mitarbeitern sicher SALO den Kompetenzvorsprung und die Innovationsfähigkeit im Wettbewerb für unsere Teilnehmer. Deren großen Integrationserfolge auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt sind uns zugleich Verpflichtung und Auftrag für die Zukunft. Wir sind der festen Überzeugung, dass menschenwürdiges Leben gerade durch die Unabhängigkeit von Helfern, Kassen und Unterstützungen bestimmt wird und nicht durch lebenslange Abhängigkeit und Fixierung auf Hilfen.

Den wirklich Benachteiligten des Arbeitsmarktes wollen wir jede notwendige Hilfe geben, damit sie anschließend selbstständig und selbstbestimmt ihren eigenen Weg gehen können. Wer zu uns kommt, wird von einem persönlichen Reha-Coach beraten, betreut und begleitet

Arbeitsmarktangebote: Berufliche Rehabilitation für Erwachsene und Jugendliche
Integrationsprogramme, Pädagogische Wohngruppen, Arbeitsvermittlung u.v.m.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Auch viele junge Ideen waren heuer bei 120 Sekunden mit dabei, wie die Gipfelmedizin.

120 Sekunden
Welches unserer "Nachwuchs"-Talente soll ins Finale?

NÖ. Gleich vier Schüler-Projekte rittern um Ihre Gunst: Lukas Binder und seine Kollegen bieten "Gipfelmedizin" an – Flachmann samt Box für die Wanderung. Jonas Schneider und sein Junior Company Team bieten Masken zum Bemalen für Kinder an. C-Light, das magische Designerlicht im Betonsockel ist die Idee von Tobias Hochstrasser und seinem Team. Und die Junior Company Mödling versetzt Sie mit Shirts im Flecken-Design zurück in die 80er. Alle "Nachwuchs"-Projekte im...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen