Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Radfahrer kam aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und blieb verletzt auf der Straße liegen.

Böheimkirchen
Retter in der Not – Radfahrer lag verletzt am Straßenrand

Lebensgefährtin schlug Alarm: Polizisten retten verunfallten Radfahrer in Böheimkirchen. BÖHEIMKIRCHEN. Zu einem Radunfall kam es vor Kurzem in Böheimkirchen. Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land war gegen 00.20 Uhr in alkoholisiertem Zustand mit seinem Fahrrad in der Nähe der Edisongasse unterwegs und kam dabei aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz. Er zog sich Verletzungen zu und konnte in der Folge nicht mehr aufstehen.  Vermisst Nachdem sich seine Lebensgefährtin Sorgen...

  • 22.05.20
Lokales
Die Polizei setzt in St. Pölten auf häufige Kontrollen.
3 Bilder

Steig ein!
Im Kampf gegen Alkosünder in St. Pölten

Serie Teil 3: Alkohol am Steuer ist schon lange kein Kavaliersdelikt mehr, Promillestrecken gibt es aber noch heute. ST. PÖLTEN (pw/ag). Es fängt mit einem Achterl beim Heurigen an, endet jedoch vielleicht erst beim fünften. Und dann? Auto stehen lassen oder doch über einen Schleichweg nach Hause? Im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich durch Alkohol am Steuer zehn Menschen gestorben. In St. Pölten waren Alkolenker laut Statistik Austria für 13 Unfälle verantwortlich. 16 Menschen sind...

  • 19.05.20
Lokales

St. Pölten
Betrügerische Telefonanrufe "falscher Polizisten"

Versuchter gewerbsmäßiger Betrug mittels Telefonanrufen (Call-ID Spoofing) mit vorgetäuschter Polizeinummer. ST. PÖLTEN. Seit geraumer Zeit erhalten zahlreiche Personen in ganz Niederösterreich – auch in der Landeshauptstadt – Anrufe mit einer am Display sichtbaren und vorgetäuschten Telefonnummer (059133300), wobei sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgeben. Im Großraum St. Pölten erhielten am 12. Mai gleich mehrere Personen Anrufe von der vermeintlichen Nummer 059133300 und es meldete...

  • 14.05.20
Lokales
Das Unfallwrack wurde von der Feuerwehr geborgen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen.
4 Bilder

Böheimkirchen
Tragödie um 23-Jährige – Mit Auto an Baum zerschellt

Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk St. Pölten-Land. Eine 23-Jährige prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum.  BÖHEIMKIRCHEN. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es Sonntagmorgen in Böheimkirchen gekommen. Auf der Landesstraße L2285 Richtung Wiesen dürfte gegen 05.45 Uhr ein Pkw aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in der Folge gegen einen Baum geprallt sein. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug geschleudert. Die 23-jährige...

  • 03.05.20
Lokales
Tatort nach einer Sexualstraftat: In diesem Keller wurden die Opfer mit Handschellen an der Decke fixiert und anschließend schwer misshandelt. Nach außen hin blieb die gut situierte häusliche Fassade aufrecht.
3 Bilder

Sexualstraftäter im Visier
"Die Scham kommt zuletzt"

Das Landeskriminalamt Niederösterreich ist Sexualstraftätern auf der Spur: "Damit das Leiden der Opfer aufhört." ST. PÖLTEN (pw). "Es gibt nichts, was es nicht gibt", hält Eric Egretzberger fest. Er und sein Team sehen hin, wenn andere oft lieber wegsehen. Die Ermittler in Sachen Sexualdelikte im Landeskriminalamt (LKA) NÖ werden täglich mit den sensibelsten Bereichen des Lebens konfrontiert: von Vergewaltigung über Kinderpornografie bis hin zum Missbrauch. Im Zuge ihrer Ermittlungsarbeit...

  • 01.05.20
Lokales
Die Täter verschafften sich über Fenster und Terrassentüren Zugang zu den Wohnräumen.

Coups im Bezirk St. Pölten
Große Beute für Einbrecherbande aus Serbien

Erneuter Fahndungserfolg für die Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes NÖ: Eine serbische Einbrecherbande konnte ausgeforscht werden.  ST. PÖLTEN. Eine vorerst unbekannte Tätergruppe erbeutete auf ihrer Einbruchstour von Oktober 2019 bis Jänner 2020 Diebesgut im Gesamtwert von rund 250.000 Euro und verursachte einen Sachschaden von etwa 77.000 Euro. Insgesamt gehen 42 Taten in Niederösterreich – darunter auch zwei im Bezirk St. Pölten –, der Steiermark und dem Burgenland auf das Konto der...

  • 29.04.20
Lokales

Randalierer
Spuckattacke auf Polizisten in St. Pölten

In der Landeshauptstadt sorgte ein randalierendes Trio für einen Polizeieinsatz. Ein 31-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. ST. PÖLTEN (ip/pw). „Unfassbar“, meint ein St. Pöltner, der vor Kurzem einen Polizeieinsatz am Parkplatz eines Supermarktes in der Landeshauptstadt beobachtete, wobei ein Mann schließlich vorläufig festgenommen wurde. Bei dem Betreffenden handelt es sich um einen 31-jährigen Ungarn. Situation eskaliert Drei betrunkene Männer fielen gegen 19.30 Uhr durch ihr...

  • 27.04.20
Lokales
Bestellvorgang am Imbissstand in St. Pölten sorgte bei einem Hauptstädter für einen Wutausbruch.

St. Pölten
Corona-Krise sorgt für Wutanfall am Imbissstand

Der Bestellvorgang an einem Imbissstand brachte einen St. Pöltner dermaßen in Rage, dass er in den Sozialen Medien mit einem Wut-Posting für Aufregung sorgt. ST. PÖLTEN (ip/pw). Nachdem ein St. Pöltner Baumarkt nach Ostern wieder seine Pforten öffnete, konnte auch der dortige Imbissstand erneut seinen Betrieb aufnehmen, alles aber nur unter den Auflagen, die die Corona-Krise von den Betreibern verlangt. Offensichtlich bauschte dabei auch ein Kunde, der sich „Thomas“ nennt, sein Erlebtes...

  • 21.04.20
Lokales
Das "letzte Hemd" (ein kunstvoll gefalteter Fünf-Euro-Schein) ließen die Diebe im Geschäft in St. Pölten zurück.
2 Bilder

St. Pölten
Diebe nahmen alles mit, bis auf das "letzte Hemd"

Die Täter entwendeten alles Bargeld aus dem Geschäft in St. Pölten. Doch das Wertvollste ließen sie zurück: die Lebensmittel. ST. PÖLTEN (pw). Wie sich aus etwas Negativem trotzdem noch Positives herausholen lässt, bewies vor Kurzem Ella Bachinger vom Bioladen "Gutding" in St. Pölten. Ihr Geschäft wurde von Langfingern heimgesucht. "Die Diebe haben alles Geld mitgenommen, bis auf unser letztes Hemd", erklärt die Inhaberin. Diesen in Form eines Hemdes gefalteten Fünf-Euro-Schein hat ihnen ein...

  • 16.04.20
Lokales
Auf Streife: Auch die Polizei ist nur mehr mit Schutzmasken unterwegs. Am Osterwochenende wurde verstärkt überwacht.
5 Bilder

St. Pölten
"Aktion scharf" gegen die Corona-Sünder

Auf Corona-Streife in der Landeshauptstadt: Die Polizei ist im Auftrag der Gesundheitsbehörde in der Stadt unterwegs. Motto: Belehren statt strafen. ST. PÖLTEN (pw). "Entschuldigung, brauche ich in der Bank auch eine Maske?", fragt ein Mann die vorbeikommenden Beamten in der Kremser Gasse. Die Bezirksblätter begaben sich mit der Stadtpolizei auf Lokalaugenschein in Sachen Corona-Maßnahmen. "Wir sind für die Menschen erste Anlaufstelle für Fragen", erklärt Peter Strobl, Kommandant der...

  • 16.04.20
Lokales
Sichergestellte Schuhsohlenabdrücke
7 Bilder

Fahndungserfolg
Serien-Einbrecherbande "hortete" Schmuck in den Socken

Eine Serie von Einbrüchen in Wohnhäuser konnte nun geklärt werden. Damit hat sich die Einsatzgruppe für Dämmerungseinbrüche einmal mehr bewährt. BEZIRK ST. PÖLTEN (pw). Erneuter Ermittlungserfolg für die Fahnder des Landeskriminalamtes NÖ. Den Beamten der Einsatzgruppe Dämmerungseinbrüche ging eine albanische Tätergruppe ins Netz, die seit Mitte November für insgesamt 47 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von rund 200.000 Euro verantwortlich sein soll. Damit konnte eine Serie von Einbrüchen...

  • 16.04.20
Lokales
In diesem Haus in Waitzendorf erstach der 57-Jährige seinen Vater mit einem Schraubenzieher.

Nach Bluttat
Erste Details nach Mord an Vater in Waitzendorf

Die Obduktion des 85-Jährigen hat ergeben, dass er durch "fremde Hand" zu Tode kam. Der 57-jährige Sohn sitzt derzeit in Untersuchungshaft. ST. PÖLTEN. Bei der Bluttat vergangene Woche in Waitzendorf bei St. Pölten erstach ein 57-Jähriger seinen Vater mit einem Schraubenzieher. Nun liegt ein vorläufiges Obduktionsergebnis vor.  "Zwei Stichverletzungen im Oberkörper haben zum unmittelbaren Tod des 85-Jährigen geführt", erklärt Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft, gegenüber den...

  • 15.04.20
Lokales
In diesem Haus in Waitzendorf bei St. Pölten soll sich die Bluttat ereignet haben.
2 Bilder

St. Pölten
Mordalarm – Sohn hauste zwei Tage neben Leiche des Vaters

57-Jähriger ermordet seinen 85-jährigen Vater in Waitzendorf mit mehreren Stichen in den Oberkörper. ST. PÖLTEN (pw). Zu einer Bluttat kam es vor Kurzem vor den Toren der Landeshauptstadt. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll ein 57-Jähriger bereits am Dienstag seinen 85-jährigen Vater in Waitzendorf  bei St. Pölten getötet haben. Mit einem Schraubenzieher habe der besachwaltete Sohn mehrmals auf den Vater eingestochen. Die Leiche des 85-Jährigen wurde erst am Donnerstag durch die Tochter und...

  • 10.04.20
Lokales
Hinweise erbeten: Wer hat den Mann beobachtet?
2 Bilder

Hinweise erbeten
Geldbörsendieb behob mit Bankomatkarte Bargeld

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu einem Geldbörsendiebstahl samt anschließender Bankomatbehebung in Melk. REGION (pa). Ein bislang unbekannter Täter soll am 19. Februar zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr die Geldbörse einer 60-Jährigen aus dem Bezirk Melk aus deren Handtasche gestohlen haben, während die Frau Einkäufe in einem Lebensmittelfachgeschäft in Melk tätigte. Anschließend wurde mit der entwendeten Bankomatkarte ein mittlerer dreistelliger Eurobetrag in...

  • 02.04.20
Lokales
3 Bilder

St. Georgen
Zimmerbrand – Frau ließ in Flammen ihr Leben (Update)

Die 77-jährige Wohnungsbesitzerin kam bei dem Brand in ihrer Wohnung in St. Georgen ums Leben. ST. GEORGEN. Montag Nachmittag kam es im Ortsgebiet von St. Georgen zu einem tragischen Zwischenfall. Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet ein Wohnzimmer einer Wohnung in Brand. Anrainer verständigten die Feuerwehr, nachdem sie auf den Rauch aufmerksam wurden. Kurz nach 17 Uhr gingen die Notrufe bei den Einsatzkräften ein. Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-St. Georgen wurde zu dem...

  • 01.04.20
Lokales
Der Unfall ereignete sich auf einem Supermarkt-Parkplatz im Süden der Stadt.
2 Bilder

St. Pölten
Fahrbahnteiler wurde zu unüberwindbarem Hindernis

Motorradfahrer stürzte und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. ST. PÖLTEN. Auf einem Parkplatz im Süden von St. Pölten kam es vor Kurzem zu einem Unfall. Ein 50-Jähriger stürzte mit seinem Motorrad über einen Fahrbahnteiler und blieb am Boden liegen. "Ich bin gleich hingelaufen, weil er nicht aufgestanden ist. Der Mann hat stark geblutet. Die Polizei war schnell da", sagt Augenzeuge und Ersthelfer Timo S. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste ins Uniklinikum St....

  • 24.03.20
Lokales

St. Pölten
Radfahrer schlug auf Polizisten ein

ST. PÖLTEN. Streithähne unter sich: Vor Kurzem kam es in Hart zwischen zwei alkoholisierten Männern an einer Tankstelle zum Streit. Der Tankwart verständigte die Polizei. Bei deren Eintreffen flüchteten die beiden. Kurz darauf konnte im Nahbereich ein 57-Jähriger mit seinem Fahrrad aufgegriffen werden, der auf die Polizei sehr gereizt reagierte, aber alle Vorwürfe bestritt. Wenig später wurde er mit 1,5 Promille Fahrrad fahrend angetroffen und begann aufgrund der erneuten Kontrolle auf einen...

  • 12.03.20
Lokales

St. Pölten
Abbuchungen durch gefälschte E-Mails

ST. PÖLTEN. Zu einem Betrug mit sogenannten Phishing-Mails kam es vor Kurzem in der Landeshauptstadt. Eine 35-Jährige wurde durch zwei E-Mails ihrer vermeintlichen Hausbank aufgefordert, ein benötigtes Update für ihre "Identity-App" durchzuführen. "Durch Anklicken des Links wurde sie scheinbar auf ihre Bank-Homepage weitergeleitet, wo sich die 35-Jährige mittels ihrer Zugangsdaten anmeldete", so ein Ermittler. Aber nichts passierte. Am nächsten Tag bekam sie von ihrer Bank die Benachrichtigung,...

  • 12.03.20
Lokales
Auf dem Parkplatz am Ratzersdorfer See verlor der junge Mann die Kontrolle über das Fahrzeug.

St. Pölten
Beim Driften am See Kumpel angefahren

Spritztour nahm am Ratzersdorfer See ein jähes Ende. ST. PÖLTEN (pw). Lässiges Driften, mit den Kumpels nach der Arbeit abhängen, Ausprobieren, was das Auto hergibt. Vor Kurzem kam es auf dem Seeparkplatz in Ratzersdorf zu einem Unfall unter Freunden. Mit den Worten "Ich fahr mal" nahm ein 24-Jähriger das Auto seines Kumpels ohne dessen Einwilligung in Betrieb und fuhr am Parkplatz am Ratzersdorfer See seine Runden. Dabei soll er einen 18-Jährigen angefahren und verletzt haben. Die...

  • 04.03.20
Lokales
Im Schutz der Dunkelheit: Einbrecher stülpte ein Sackerl über die Außenbeleuchtung.

St. Pölten
Einbrecher verdeckte Lampen mit Sackerln

ST. PÖLTEN (pw). Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Teufelhofsiedlung ging der Täter recht einfallsreich vor. Er stülpte kurzerhand Plastiksackerl über die Außenlampen des Hauses, um sich unbemerkt über die Terrassentür Zugang zum Hausinneren zu verschaffen. Er durchsuchte mehrere Räume, gestohlen wurde letztendlich nichts.

  • 04.03.20
Lokales
Der Hauptbahnhof St. Pölten war gestern nach einer Bombendrohung bis 15.30 Uhr großräumig gesperrt.

Bahnhof St. Pölten
"Ich bin der Bombenleger" – Verdächtiger ausgeforscht

Nach einer Bombendrohung gestern Mittag wurde das Areal rund um den Bahnhof St. Pölten großräumig abgesperrt. Das Bahnhofsgebäude und alle Büros wurden geräumt. Der Zugverkehr wurde umgeleitet. ST. PÖLTEN (pw). Nach dem gestrigen Großeinsatz der Exekutive am Hauptbahnhof in St. Pölten wegen einer Bombendrohung konnte ein 35-jähriger St. Pöltner von der Polizei rasch ausgeforscht werden. Aufgrund eines vorhandenen Lichtbildes des Mannes gelang es, die Identität des vermeintlichen...

  • 04.03.20
Lokales
Der Hauptbahnhof in St. Pölten ist derzeit großräumig polizeilich abgeriegelt. Die Ermittlungen laufen.

Update 15.40 Uhr
Bombendrohung – Bahnhof St. Pölten großräumig evakuiert

Ein Großaufgebot der Polizei fahndet derzeit rund um den Bahnhof nach einem verdächtigen Mann, der sich als "Bombenleger" bezeichnete. ST. PÖLTEN (pw).  Am Bahnhof in St. Pölten gibt es derzeit kein Halten mehr. "Wir mussten plötzlich raus, sagt eine junge St. Pöltnerin, die gerade nach Wien fahren wollte. "Bombendrohung! Alles gesperrt", so ein Pendler zu den Bezirksblättern. "Es dürfen keine Züge mehr halten", meint eine junge Frau. "Bombenalarm", ruft ein Dritter seinen Kumpels zu. Seit...

  • 03.03.20
Lokales
Von Falschgeld bis hin zu Internetbetrug: Die Kriminalisten sehen sich oft mit langwierigen Ermittlungen konfrontiert, die in manchen Fällen bis zu drei Jahre andauern können.
4 Bilder

Landeskriminalamt NÖ
Moderne Heiratsschwindler – neue Maschen in Sachen Betrügereien

Die Ermittler des LKA NÖ sind Betrügern und Wirtschaftskriminellen auf der Spur. ST. PÖLTEN (pw). Sie sind rhetorisch gewandt, überzeugend und wickeln die Leute spielend leicht um den Finger. Und sie ziehen ihre Opfer oft bis auf die Unterhosen aus: Betrüger. Sie zählen zu den intelligentesten unter den Kriminellen. Ihnen stets auf den Fersen sind Alfred Kainz, Leiter des Ermittlungsbereichs Betrug, und sein Team des Landeskriminalamtes NÖ. "Betrüger sind selten Gewalttäter, haben aber eine...

  • 26.02.20
Lokales
Körperverletzung in China-Restaurant: Drei Ungarn gerieten dermaßen in Streit, dass einer am Schluss ins Krankenhaus musste.

St. Pölten
Streit in Chinalokal endet mit Prügel

In der Landeshauptstadt endete ein Streit unter Mitarbeitern im Krankenhaus. ST. PÖLTEN (pw). In einem China-Restaurant gerieten ein Tellerwäscher, ein Koch und ein Kellner dermaßen in Streit, dass der Chef einschreiten musste. Er schickte die Streithanseln weg. Die drei Ungarn, zwei davon Brüder, ließen dennoch nicht von ihrer Auseinandersetzung ab und gerieten immer mehr in Rage. Daraufhin holte einer einen Besen und schlug mit dem Stiel einem der beiden Brüder auf den Kopf. Das Opfer...

  • 25.02.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.