St. Pölten
"Thunder Days": Biker lassen es donnern

BMX-Freestyle der Extraklasse gibt's beim Volksfest zu bestaunen.
6Bilder
  • BMX-Freestyle der Extraklasse gibt's beim Volksfest zu bestaunen.
  • Foto: Christian Kohl
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Im Rahmen des Volksfestes findet heuer von 14. bis 16. Juni die Staatsmeisterschaft im BMX-Fahren statt.

ST. PÖLTEN (pw). Bei den "Thunder Days" steht das Volksfest in St. Pölten drei Tage lang ganz im Zeichen der BMX-Fahrer. Bei den C1-Bewerben am Freitag und Samstag zeigen die Profis ihr Können und sammeln gleichzeitig Punkte für die großen Events wie Weltmeisterschaften. Am Sonntag finden heuer die ersten Österreichischen Staatsmeisterschaften im BMX-Fahren statt. 2020 wird die Sportart olympisch. Auch wenn es an diesen Tagen wettertechnisch nicht unbedingt donnern sollte, wird es auf jeden Fall laut. Es werden 70.000 Besucher erwartet. Senad Grosic ist seit 27 Jahren BMX-Fahrer und Initiator und Veranstalter der "Thunder Days":

BEZIRKSBLÄTTER: Worauf dürfen wir uns freuen?
SENAD GROSIC:
Auf jede Menge Action und drei Tage lang volles gedonner mit cooler Musik und toller Stimmung. Weltmeister und Weltcup-Sieger haben sich schon angesagt.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, das in St. Pölten zu veranstalten?
Erstens bin ich selber aus NÖ, ich wollte jetzt mal etwas zurückgeben. BMX ist jetzt olympisch und da hatte ich die Chance einen C1-Bewerb – einen olympischen Qualifikationsbewerb – zu machen. Und die Stadt und das Land haben mitgezogen. Ich bin froh, dass sie uns die Chance geben.

Können Sie schon verraten, wer in St. Pölten auffahren wird?
Auf jeden Fall hochkarätige Namen, die weltbesten Fahrer. Goldmedaillen-Gewinner wie Marin Ranteš, Andreev Kostya, Daniel Dhers werden sich hier in St. Pölten batteln. Ich freue mich, dass sie mich jetzt in meiner Heimat besuchen.

Treten Sie bei Olympischen Spielen 2020 an?

Das ist eines meiner großen Ziele. Es wäre super, wenn ich das noch gegen Ende meiner Karriere mitnehmen könnte. Es wird aber schwierig, weil weltweit nur neun Leute zugelassen sind.

Wieviel Fahrer starten bei den Ö. Staatsmeisterschaften?
Ich hoffe viele Junge. Es wird einen Elite- und Amateurbewerb geben. Einfach anmelden auf www.senad-grosic.com und am Sonntag erscheinen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen