Ein erfreulicher Trend im Bezirk St. Pölten: Weiterhin sinkende Arbeitslosigkeit

In Summe ergeben sich mit Ende Jänner 9.358 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten sind.
  • In Summe ergeben sich mit Ende Jänner 9.358 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten sind.
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN (red). Im Bezirk St. Pölten stehen Ende Jänner 7.897 Arbeitslose beim AMS in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 676 Personen oder -7,9% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Von der derzeitigen Entwicklung profitieren Männer stärker (4.908, -485) als Frauen (2.989, -191). Mit diesem erfreulichen Rückgang der Arbeitslosigkeit nähern wir uns dem NÖ-Trend an "Hauptverantwortlich für die sinkende Arbeitslosigkeit zeichnet die weiterhin stark anhaltende gute Wirtschaftskonjunktur", freut sich der St. Pöltner AMS-Chef Thomas Pop.

Unterstützung durch Qualifizierungsangeboten

In Summe ergeben sich mit Ende Jänner 9.358 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten sind. Bei Inländer geht die Arbeitslosigkeit um 7,4% ( -479) zurück, bei den Ausländern um 9,5% (-197).
Die gute Konjunktur senkt auch die Anzahl der jugendlichen arbeitslosen Personen bis 25 Jahre. Ebenfalls erfreulich ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Personen die nur über einen Pflichtschulabschluss verfügen ( -6,0%). "Diese Menschen wollen wir weiterhin mit Qualifizierungsangeboten unterstützen, um wieder eine adäquate Beschäftigung zu finden.
Wir können den arbeitssuchenden Personen auch mehr sofort besetzbare offene Stellen anbieten (um 59,6% auf +1.286) – hier ist die gute Wirtschaftskonjunktur stark abgebildet", berichtet Thomas Pop.
Bei der 50 Plus Generation ist es gelungen die Arbeitslosigkeit nicht weiter steigen zu lassen. "Bei den Männern ist sie sogar um 1,2% gesunken", so Pop.

Der St. Pöltner Arbeitsmarkt in Zahlen im Jänner 2018 im Vergleich mit dem Vorjahr:

  • 7.897 arbeitslose Personen (-676 od. -7,9%), Frauen: 2.989 (-191 od. -6,0%), Männer: 4.908 (-485 od. -9,0%)
  • 2.667 Ältere über 50 Jahre (+8 od. +0,3%), Frauen: 972 (+28 od. +3,0%), Männer: 1.695 (-20 od. - 1,2%)
  • 824 Jugendliche bis 25 Jahre (-146 od. -15,1%), Frauen: 271 (-44 od. -14%), Männer: 553 (-102 od. -15,6%)
  • 175 Lehrstellensuchende (+50 od. +40,0%)
  • 1.286 offene Stellen (+480 od. +59,6%)
  • 71 offene Lehrstellen (-23 od. -24,5%)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen