02.09.2014, 21:07 Uhr

Mein großer Traum vom Austauschjahr in Amerika

Meine Gastfamilie begrüßte mich herzlich in Amarillo

Zwei Kulturen treffen aufeinander

Ich, Emilia Jecel, verbrachte das vergangene Schuljahr nicht an meiner Schule, dem BRG/BORG St. Pölten sondern als Austauschschülerin in dem US-Bundesstaat Texas. Nach der Anmeldung bei der sorgfältig – und gut ausgewählten Organisation TravelWorks (www.travelworks.de) begann für mich die Zeit der Vorbereitung und das Warten auf eine Platzierung bei einer geeigneten Gastfamilie. Nur wenige Monate später landete ich nach einem dreitägigen Orientierungsseminar in New York schließlich in Amarillo. Ich bin dort „ganz normal“ zur Schule gegangen und habe mit einer Gastfamilie gelebt, die sich aus meinen Gasteltern, meinem 12-jährigen Gastbruder und meiner 10-jährigen Gastschwester zusammen gesetzt hat. Nach diesem Jahr, das wir gemeinsam verbringen durften, kann ich sagen, dass ich dadurch neben meiner Familie in St. Pölten eine zweite Familie in Texas gefunden habe. Wir haben viel gemeinsam unternommen, und ich habe auch einige wunderschöne Orte der Staaten zu sehen bekommen. Wir machten Urlaube und Ausflüge unter anderem in den Bundesstaaten New Mexico, Oklahoma, Colorado und Florida. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, in meiner Freizeit in einigen Jugendorchestren der Region mitzuspielen und somit mein Cellospiel zu verbessern. In der öffentlichen High School wählte ich neben den Pflichtfächern Englisch, Mathematik, amerikanische Geschichte und Spanisch noch Meeresbiologie, Orchester und Schmuckdesign/-herstellung. Dadurch hatte ich einen sehr abwechslungsreichen Stundenplan. Dieses Jahr war eine sehr tolle Erfahrung für mich, ich habe neben der englischen Sprache und der amerikanischen Kultur unheimlich viel für das Leben gelernt, Einblicke in ein anderes Schulsystem bekommen, mich persönlich weiterentwickelt und eine 2. Familie und jede Menge neue Freunde gewonnen. Ich bin wahnsinnig froh, dass mir meine Eltern diesen Traum ermöglichen konnten, und ich mutig genug war, dieses Abenteuer anzutreten. Ich finde, jeder Schüler sollte diese einmalige Gelegenheit bekommen!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.