13.11.2017, 16:42 Uhr

Welt-Diabetes-Tag: 33 Ordinationen im Bezirk bieten Diabetes-Programm an

Optimale Betreuung durch Diabetes-Programm „Therapie Aktiv“ (Foto: NÖGKK, SCL Martin Trattner)
ST. PÖLTEN (red). Morgen, am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag. Rund 80 000 Niederösterreicher leiden an Diabetes mellitus Typ 2 – der Zuckerkrankheit. Die Ursache dafür liegt in unserem ungesunden Lebensstil – das ist die schlechte Nachricht. Die gute ist, dass aus der ehemals tödlich verlaufenden eine gut behandelbare Krankheit geworden ist.

33 Ordinationen bieten "Therapie Aktiv" an

Das Diabetes-Programm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ von NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK), Ärztekammer NÖ und Land NÖ feierte kürzlich seine 10 000. Patientin. Martin Trattner, Service-Center-Leiter der NÖGKK in St. Pölten: „Bei ‚Therapie Aktiv‘ werden die Betroffenen stark in die Behandlung einbezogen. Sie übernehmen Mitverantwortung, indem sie gemeinsam mit ihrer Ärztin/ihrem Arzt Behandlungsstrategien festlegen. Damit steigen die Chancen, die Zuckerkrankheit in den Griff zu bekommen und Folgeschäden - etwa Schlaganfälle, Beinamputationen oder Erblindung - zu vermeiden.“ Das hat eine Studie der Universität Graz kürzlich eindrucksvoll bewiesen.
Allein im Bezirk St. Pölten gibt es 33 Arztordinationen, die „Therapie Aktiv“ anbieten; 143 Patienten aus St. Pölten Stadt und 557  Patienten aus dem Bezirk St. Pölten Land nutzen das Programm bereits. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Infos gibt es auf www.noegkk.at oder bei der NÖGKK-Hotline 050899-3107.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.