23.09.2014, 20:07 Uhr

BEI U15 FEHLT DIE LETZTE KONSEQUENZ

(Foto: Michael Neumaier)
Nach einem sehr starken Spiel in dem man wirklich gut mitgespielt hat muss man sich in Fürstenfeld gegen die Raptors doch mit 26:6 geschlagen geben.


Eine Woche hatte man sich nach der Auftaktniederlage gegen die Traun Steelsharks auf den neuen Gegner vorbereitet und das eigentlich garnicht schlecht. Von Beginn an konnte man am Sportplatz der Stadthalle in Fürstenfeld ein ausgeglichenes Spiel sehen, aber was von Beginn an auffiel war das man nach guten Drives in der Offense immer wieder mit Ballverlusten oder anderen Fehlern glänzte. Auch in der Defense setzte man die gegnerische Offense zwar gut unter Druck, hatte aber auch hier mit individuellen Fehlern zu kämpfen. Halbzeitergebnis 26:0 für die Steirer.

Die Pausenansprache von Headcoach Michael Steiner zeigte in der zweiten Halbzeit sichtlich ihre Wirkung und so konnte man zumindest defensiv den Gegner unter Kontrolle bringen. Offensiv fehlte aber weiterhin die letzte Konsequenz und so brauchte man vier Anläufe um den Ball 9 Yards in die Endzone zu bringen. Für weitere Touchdowns blieb anschließend allerdings zu wenig Zeit und so endete das Spiel mit 26:6 für die Atlas Fürstenfeld Raptors.

Nun haben die Generali Invaders Schüler erst einmal 4 Wochen Pause bis es am 19.10. nach Traun geht um sich für die Niederlage im ersten Saisonspiel zu revanchieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.