St. Veit
Genussschmiede zieht um: Das Taupe-Haus wird zum modernen Wohn- und Geschäftshaus

Bald Geschichte: Das Taupe-Haus am Unteren Platz in St. Veit weicht einem modernen Wohn- und Geschäftshaus.
6Bilder
  • Bald Geschichte: Das Taupe-Haus am Unteren Platz in St. Veit weicht einem modernen Wohn- und Geschäftshaus.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Nach 15 Jahren schließt morgen "Taupes Genussschmiede" am Unteren Platz. Das Haus ist verkauft, die Michelatsch-Gruppe errichtet dort ein modernes Wohn- und Geschäftshaus. Im September eröffnet Taupe sein neues Geschäft am Unteren Platz. 

ST. VEIT. "Ich hatte eine wunderschöne Zeit im Kaffeehaus, aber das Leben ist Veränderung", sagt Cafetier Harald Taupe, bevor er seine Pläne bekannt gibt. Denn ab morgen ändert sich das Bild des Unteren Platzes nachhaltig.

Taupe schließt Genussschmiede

Nach 15 Jahren schließt morgen um 13 Uhr "Taupes Genussschmiede" am Unteren Platz in St. Veit. "Wir wollten noch den Schulschluss abwarten", erklärt Taupe. Zu Schulbeginn öffnet dann das neue Geschäft. "Ich möchte uns zum Siedeln Zeit geben", erklärt er den Zeitplan. Dem Unteren Platz bleibt Taupe treu, er zieht nur ein paar Meter Richtung Hauptplatz. Er hat sich im Erdgeschoß des generalsanierten ehemaligen Hotels „Weißes Lamm“ im freistehende Geschäftslokal eingemietet. Kaffeerösterei und  Schaubäckerei sollen laut Taupe hier einen noch größeren Stellenwert einnehmen. "Mehr denn je will ich vor und mit Kunden backen. Ich möchte Backkurse das ganze Jahr über anbieten", habe bisher Zeit und Platz gefehlt. Der große Holz-Backofen soll ebenfalls vor dem Lokal aufgestellt werden. "Der Duft von Frischgebackenen soll wieder durch die Stadt strömen".

Geschäftslokal am Unteren Platz: Hier eröffnet im September das neue Geschäft von Harald Taupe.
  • Geschäftslokal am Unteren Platz: Hier eröffnet im September das neue Geschäft von Harald Taupe.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Hippe Snacks und Coffee to go

Im 87 Quadratmeter großen Laden gibt es acht Sitzplätze und eine Verkaufstheke. Coffee to go, möglich auch mit eigenem Becher, und "junge, hippe Snacks" runden das Angebot ab. "In der Coronakrise habe ich gelernt, dass man auch mit wenig die Leute zufrieden stellen kann", wird es ein reichhaltiges Mehlspeisensortiment nicht mehr geben. "Ich möchte mich meiner großen Leidenschaft, dem Germteig, hingeben. Zuckerreinkalan, Schnecken, Nusspotitzen, Kipferl und mehr gibt es zu kaufen". Zudem sind Genussprodukte von regionalen Herstellern und Marktplatz Mittelkärnten-Produzenten zu erwerben. Drei Mitarbeiter und der Chef kümmern sich um die Gäste.
 

Nach 15 Jahren schließt morgen "Taupes Genussschmiede" am Unteren Platz.
  • Nach 15 Jahren schließt morgen "Taupes Genussschmiede" am Unteren Platz.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Was passiert mit dem Haus?

Nach 15 Jahren stand im Taupe-Haus eine umfangreiche Sanierung der Geschäftsräumlichkeiten an. Und Taupe wollte sich schon lange beruflich verändern. Er nahm vor Jahren Kontakt mit dem erfolgreichen Unternehmer Georg Michelatsch auf. Die Michelatsch Gruppe rund um Baumeister Georg Michelatsch mit Sitz in Graz hat das Haus am Unteren Platz gekauft. Dort bleibt nun kein Stein mehr auf den anderen, das Stadtbild wird nachhaltig verändert.

Modernes Wohn- und Geschäftshaus 

"Wir werden am Unteren Platz ein Wohn- und Geschäftshaus bauen. Derzeit sind wir mit der Planung in der finalen Abklärung mit der Baubehörde", gibt Unternehmer Michelatsch bekannt. Es entstehen dort 1.000 Quadratmeter Nutzfläche mit insgesamt 15 Wohnungen. Die Hälfte sind Endnutzerwohnungen bis zu 90 Quadratmeter, die Anlegerwohnungen haben zwischen 45 und 55 Quadratmeter. Im Erdgeschoss entsteht ein zeitgemäßes Geschäftslokal mit 165 Quadratmetern. Zudem gibt es 15 Parkplätze. "Wir möchten im Frühjahr 2021 mit dem Bau starten", gibt Eigentümer Michelatsch bekannt. In das Geschäftslokal könnte dann wieder Harald Taupe einziehen.

Der gebürtige St. Veiter Georg Michelatsch baut am Unteren Platz das Taupe-Haus zum Wohn- und Geschäftshaus um.
  • Der gebürtige St. Veiter Georg Michelatsch baut am Unteren Platz das Taupe-Haus zum Wohn- und Geschäftshaus um.
  • Foto: BM Michelatsch
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Vision für St. Veit 

"Dieser Objekt befindet sich in guter, spannender Lage direkt an der Stadtmauer, projketplanerisch natürlich eine Herausforderung. Aber als gebürtiger St. Veiter interessiert mich das Objekt sehr", sagt Michelatsch, der seit 30 Jahre selbstständig ist. Planung, Bau und Verkauf übernimmt die Michelatsch Gruppe. "Wir möchten etwas modernes bauen, das ist unsere Vision für St. Veit."

Harald Taupe hat diese Saison erstmals die Gastronomie im Stiftsbad am Längsee gepachtet.
  • Harald Taupe hat diese Saison erstmals die Gastronomie im Stiftsbad am Längsee gepachtet.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Und dann kam Corona ...

Die Corona-Pandemie machte übrigens den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Denn eigentlich hätte der Baubeginn schon stattgefunden. "Vor der Coronakrise gab es bereits einen detaillierten Zeitplan. Hätten wir diesen einhalten können, hätten wir bereits nach Ostern die ,Genussschmiede' geschlossen, das neue Geschäft Mitte Mai eröffnet und wir hätten im Juni 2021 in das neu errichtete Geschäftslokal einziehen können", verrät Taupe. 

  • Zur Info
    Baumeister Georg Michelatsch zog es nach dem Gymnasium in St. Veit in die Welt. 1990 macht er sich als 27-Jähriger selbstständig. "Mit der Michelatsch Gruppe arbeiten wir in Graz, Klagenfurt und Lignano. Haupttätigkeit ist Graz", so Michelatsch. In Lignano baute die Gruppe drei Hotels. Neu ist ein Büro in Kärnten. Dieses befindet sich in der Bahnhofstraße in Klagenfurt.

  • Die "Genussschmiede" im Stiftsbad
    Taupe ist seit dieser Saison Pächter der Gastronomie im Stiftsbad am Längsee. Sollte es das Wetter zulassen, hat das Stiftbad auch im September geöffnet. "Rund um den See sind viele Spaziergänger unterwegs. Wenn es uns möglich ist, möchten wir außerhalb der Saison einen Minimalbetrieb am Wochenende aufrechterhalten", verrät Taupe.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen