Rotes Kreuz
Lebensrettende Blutspender werden dringend gesucht

Blut spenden kann man, unter bestimmten gesundheitlichen und gesetzlichen Voraussetzungen, vom 18. bis zum 70. Lebensjahr
6Bilder
  • Blut spenden kann man, unter bestimmten gesundheitlichen und gesetzlichen Voraussetzungen, vom 18. bis zum 70. Lebensjahr
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Peter Pugganig

Die Lagerstände sind niedrig, das Rote Kreuz bittet aktuell verstärkt um Blutspenden, um gut durch den Sommer zu kommen.

BEZIRK ST. VEIT (pp). Durch die Lockerungen, die bevorstehende Reisezeit und die wärmeren Temperaturen, befürchtet das Rote Kreuz einen Rückgang bei den lebenswichtigen Blutspenden.
Gleichzeitig ist der Bedarf ungebrochen hoch, viele Spitäler holen derzeit Operationen nach. Alle 90 Sekunden wird in Österreich eine Blutkonserve benötigt. Diese sind jedoch maximal 42 Tage haltbar, was eine langfristige Planung nötig macht. Nur 3,4% der spendefähigen Menschen in Österreich spenden Blut.
„Um die Patientinnen auch im Sommer weiter gut versorgen können, appellieren wir an die Bevölkerung gerade jetzt Blut zu spenden“, sagt Heinz Gritzner, Bezirksstellenleiter vom Roten Kreuz St. Veit/Glan.

Notfallmedikament

Ob nach einem Unfall, bei der Geburt aufgrund einer schweren Krankheit – jeden Tag werden in Österreich fast 1000 Blutkonserven gebraucht. "Blut ist ein wichtiges Notfallmedikament und kann nicht künstlich hergestellt werden", so Gritzner, der auf verstärkte Bereitschaft der Bevölkerung hofft, Blut zur Verfügung zu stellen. Im Vorjahr spendeten rund 20.000 Personen beim Roten Kreuz in Kärnten Blut, insgesamt wurden rund 17.000 Blutkonserven abgenommen.

Genesene und Geimpfte

Blut spenden können Personen zwischen dem 18. und 70. Geburtstag, die gewisse gesundheitliche und gesetzlich festgelegte Kriterien erfüllen. „Gerade jetzt ist wichtig zu wissen, dass auch Genesene und Geimpfte nach einer kurzen Wartefrist Blut spenden können“, sagt Dr. Albert Sima, medizinischer Leiter der Blutspendezentrale für Kärnten. Nach einer Coronaschutzimpfung muss zwei Tage vor einer Blutspende pausiert werden, falls Impfreaktionen wie Fieber auftreten, eine Woche. Bei einer bereits durchgemachten Coviderkrankung ist generell eine vierwöchige Pause vorm Blutspenden einzuhalten.

Blut spenden: Wie, wann & wo
01.07.2021 St.Salvator - Volksschule von 15:30 bis 20:00 Uhr
06.07.2021 Brückl - Gemeindeamt von 15:30 bis 20:00 Uhr
07.07.2021 Glödnitz - Gemeindeamt von 15:30 bis 20:00 Uhr
22.07.2021 Guttaring - Volksschule von 15:30 bis 20:00 Uhr
26.07.2021 Gurk - Volksschule von 15:30 bis 20:00 Uhr
27.07.2021 Hüttenberg - Gemeindesaal von 15:30 bis 20:00 Uhr

Informationen unter: 
www.roteskreuz.at/kaernten/ich-will-helfen/so-kann-ich-blutspenden

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen