Rücktritt: Nina Gaugg verabschiedet sich aus Gemeindepolitik

ST. GEORGEN (stp). Die St. Georgener Vizebürgermeisterin Nina Gaugg (SPÖ) tritt mit Ende Juni aus der Kommunalpolitik zurück. Persönliche Gründe haben sie zu dieser Entscheidung bewegt, bestätigt sie der WOCHE. "Mehr will ich dazu nicht kommentieren." Die Launsdorferin war seit der Wahl im Jahr 2015 1. Vizebürgermeisterin in der Gemeinde und für die Referate Familien und Soziales sowie Kultur und Tourismus zuständig. 

"Ich habe in meinen Referaten sehr viel umgesetzt. Dass die neue Krabbelstube kommt, konnte ich zum Glück noch umsetzen", so Gaugg in einer ersten Stellungnahme. Auf den Zuspruch der Gemeindebürger, den sie für ihre Arbeit in den letzten Jahren erhalten habe, sei sie am meisten stolz, so Gaugg: "Ich habe intensiv mit dem Tourismus der Region zusammengearbeitet und mich bemüht einiges zu veränden."

Bis 30. Juni ist sie noch im Gemeinderat aktiv, ehe sie alle Ämter und Funktionen zurücklegt. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen