09.01.2018, 09:47 Uhr

St. Veit: Eine Million für Bauhof-Umbau

Am städtischen Bauhof in der Handelsstraße sollen ab 2018 alle technischen Bereiche der Stadtgemeinde St. Veit vereint werden. Auch die Stadtgärtnerei "zieht" von der Innenstadt auf das Gelände

Der städtische Bauhof in St. Veit wird umgebaut und die Stadtgärtnerei integriert. Weiters werden Straßen und Brücken, aber auch Wohnhäuser saniert.

ST. VEIT (stp). Neue Wohnungen (Arcineum, Weißes Lamm), Neuansiedelungen von Betrieben (Müller, Merkur) und auch der Parkhaus-Ausbau sind die Großprojekte im kommenden Jahr in St. Veit. (Bericht)

Upgrade für städtischen Bauhof

Aber: Es wird noch mehr investiert. So wird zum Beispiel der städtische Bauhof in der Handelsstraße erweitert. Eine Million Euro kostet die Erweiterung der Räumlichkeiten und die Zusammenlegung der einzelnen Bereiche. "Wir ziehen hier ein gemeinsames Management aller technischen Bereiche auf – von der Besitzverwaltung über die Haustechniker, Maler und Elektriker. Das schafft Synergien und vereinfacht die internen Abläufe", sagt Bgm Gerhard Mock. Auch die Stadtgärtnerei wird vom aktuellen Standort in der Prinzhoferstraße auf das Bauhof-Gelände siedeln. Baubeginn soll spätestens im Sommer sein.

Straßen und Brücken werden saniert

Neben der Fertigstellung des bereits 2017 gestarteten Kanalsanierungsprogramms (Kosten: 800.000 Euro) werden 2018 auch einige Straßen einer Sanierung unterzogen. Der 1,3 km lange Abschnitt der Hörzendorfer Straße im Bereich Prelitz wird für knapp 120.000 Euro neu instand gesetzt. Zudem wird die Brücke Wayern über den Wimitzbach um rund 100.000 Euro neu gebaut. So auch die Ziegelbachbrücke bei Obi/Candussi. Diese wurde durch die Unwetter beschädigt und wird nun um 100.000 Euro generalsaniert bzw. wiederaufgebaut.

Wohnungen werden saniert, Haus Sonnhang fertiggestellt

Weiters werden die Wohneinheiten Herzog Bernhard Straße 6, 8 und 10 (1,3 Millionen Euro), sowie Grundgasse 7 und 9 (125.000 Euro) im kommenden Jahr saniert. 72 Wohneinheiten sind insgesamt davon betroffen. Auch das 9,5 Millionen Euro schwere Projekt des Großumbaus des Hauses Sonnhang geht in die finale Phase. 2018 steht die Generalsanierung des Südtraktes als Schlusspunkt auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.