Neue Geldscheine in Umlauf
Regionalwährung „EnnsTaler“ feierte dritten Geburtstag

Seit Anfang Dezember 2016 unterwegs im OÖ. Ennstal: Ihren mittlerweile dritten Geburtstag beging die Regionalwährung EnnsTaler gleich auch mit neuen Geldscheinen.
2Bilder
  • Seit Anfang Dezember 2016 unterwegs im OÖ. Ennstal: Ihren mittlerweile dritten Geburtstag beging die Regionalwährung EnnsTaler gleich auch mit neuen Geldscheinen.
  • Foto: Allmenda, Ingrid Eder
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Die Regionalwährung „EnnsTaler Regionalgeld“ feierte am 1. Dezember ihren dritten Geburtstag.

ENNSTAL. Drei Jahre ist es her, als am 1. Dezember 2016 die ersten Geldscheine des Ennstaler Regionalgeldes in Umlauf gebracht wurden. Die Anzahl der Akzeptanzbetriebe ist stetig gewachsen und beläuft sich derzeit auf 75 Betrieben und Vereinen in sieben Gemeinden.

„Arbeit für die Region“

Beliebtheit hat der EnnsTaler aber auch bei den Konsumenten gefunden: So haben sich die Abos – diejenigen, die monatlich einen Fixbetrag an EnnsTalern „vorbestellt“ haben – verdreifacht. 74 Abonnenten beziehen derzeit monatlich eine Summe von insgesamt 11.000 Ennstaler. Das ist Geld, das zu 100 % in der Region bleibt und die regionale Wirtschaft stärkt. Zur Zeit sind EnnsTaler im Wert von rund 250.000 Euro im Umlauf. Vielen Scheinen kennt man die „Arbeit für die Region“ schon an, daher werden diese Scheine nun sukzessive eingezogen und durch Scheine der zweiten Serie ersetzt.
Mit freundlicher Unterstützung der Nationalpark Kalkalpen Region wurden diese Geldscheine gestaltet. Alle, die noch Scheine der ersten Serie in ihren Geldbörsen haben, können diese noch in den nächsten Monaten bei den teilnehmenden Betrieben einlösen oder beim Verein Regionalgeld EnnsTaler gegen neue Scheine tauschen. Verschiedenste Betriebe zwischen Gaflenz und Ternberg akzeptieren die Regionalwährung.

Verschiedene Sparten

Die teilnehmenden Betriebe kommen aus den verschiedensten Sparten, weiß der Kassier des Vereins EnnsTaler Regionalgeld, Roland Brunmair: „Mit unserem Regionalgeld kann man in der gesamten Region in der Nahversorgung, bei verschiedenen Handwerksbetrieben, aber auch für Elektrogeräte, Leistungen im Gesundheitsbereich und einigen Gasthäusern im Ennstal bezahlen.“
Infos auf allmenda.com/ennstaler

Seit Anfang Dezember 2016 unterwegs im OÖ. Ennstal: Ihren mittlerweile dritten Geburtstag beging die Regionalwährung EnnsTaler gleich auch mit neuen Geldscheinen.
Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.