15.10.2014, 08:00 Uhr

Der 23. Kalender mit alten Ansichten von Steyr

Kalendermacher Ernst Schimanko aus Steyr mit seinem bislang 23. Werk seit 1998. (Foto: Thöne)
STEYR. 1998 hat Ernst Schimanko seinen ersten Kalender mit alten Ansichten von Steyr veröffentlicht. Vor kurzem ist der 23. Kalender mit zwölf Monatsblättern erschienen. Er ist zugleich der sechste in der Reihe „Steyr einst“ mit stattlichen Villen im Stadtgebiet. Manche der 15 abgebildeten Gebäude sind bereits Vergangenheit, sie stehen nicht mehr.

6500 alten Ansichtskarten
Die Fotos stammen allesamt aus Privatbesitz. „Vier Fotos sind Leihgaben von Bekannten, die übrigen habe ich aus meinem Fundus ausgesucht“, erzählt der Steyrer Kalendermacher. Schimankos Sammlung umfasst die stattliche Zahl von 6500 alten Ansichtskarten und 1000 Fotos von Steyr.

Aufgebahrt im Palmenhaus
Eine Besonderheit im Kalender 2015 stellen die erste und letzte Seite dar. Das Titelblatt zeigt das einstige Palmenhaus im Park des Schlosses Voglsang, das der Großindustrielle Josef Werndl 1884 erbauen ließ. Nach seinem überraschenden Tod 1889 wurde er dort aufgebahrt. „Wann es abgerissen wurde, ist leider nicht bekannt“, erzählt Schimanko. Die letzte Kalenderseite zeigt – in Ermangelung eines Fotos – ein Gemälde des Schlosses Engelhof (auch Rederschlössl genannt) in der Haratzmüllerstraße. Das Bild stammt vom Steyrer Aquarellisten Hermann Schmid (1870-1945). Mehr Infos über den Künstler auf http://www.steyrerpioniere.wordpress.com

Zu allen Abbildungen hat Ernst Schimanko auch die Geschichte des Hauses recherchiert. „Das war mir besonders wichtig“, betont er, „denn es kursieren viele falsche Informationen.“ Manche Hausbesitzer erhielten erst dank Schimanko Einblick in die Vergangenheit ihres Wohnobjekts.
Material für weitere Kalender hätte Ernst Schimanko genug. Ob er sich noch einmal drübertraut, steht auf einem anderen Blatt. „Die Herstellung des Kalenders ist sehr aufwändig“, sagt der Pensionist.

600 Stück aufgelegt
600 handnummerierte Kalender wurden aufgelegt. Sie sind zum Preis von je 14 Euro in den Steyrer Buchhandlungen, bei Hartlauer sowie in einigen weiteren Geschäften erhältlich.

Lesen Sie dazu auch diese Berichte:
http://www.meinbezirk.at/steyr/chronik/steyrs-scho...
http://www.meinbezirk.at/steyr/chronik/steyrer-ges...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.