30.06.2014, 11:00 Uhr

Eine Ziege als Therapeutin

Therapieziege Siri. (Foto: Privat)
STEYR. Das diesjährige Abschlussfest des Vita Mobile SelbA-Clubs stand ganz im Zeichen der Beziehung zwischen Mensch und Tier. Jung und Alt konnte sich spielerisch ein Bild davon machen, was der Begriff tiergestützte Therapie bedeutet.

Das Team des Vereins Partnerpfote aus Ternberg rund um Birgit Pfaffhuber beeindruckte mit besonders liebenswerten und klugen Hunden verschiedener Rassen. Großes Aufsehen erregte die Therapieziege Siri mit ihren Kunststücken.

Die Jugendlichen der Neuen Mittelschule (NMS) Tabor in Steyr, die im abgelaufenen Schuljahr in ihrer Freizeit die Trainerinnen unterstützt haben, wurden mit dem Freiwilligenpass des Sozialministeriums und einem Kinogutschein belohnt.

http://www.vitamobile.at
http://www.tierphysio.sta.io
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.