28.09.2016, 13:02 Uhr

Die Wanderhure“ nach dem Roman von Iny Lorentz

Wann? 13.10.2016 19:30 Uhr

Wo? Stadttheater, Volksstraße 5, 4400 Steyr AT
(Foto: Hermann Posch)
Steyr: Stadttheater | STEYR. Am Donnerstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr, kommt das Schauspiel „Die Wanderhure“ nach dem Roman von Iny Lorentz und Motiven der gleichnamigen Verfilmung in das Stadttheater Steyr.

Schon immer waren Frauen mit Repression, Entrechtung und se­xueller Gewalt konfrontiert. Mari­es heroischer Kampf gegen diese haarsträubende Ungerechtigkeit macht ihre Geschichte so span­nend: Ein opulentes mittelalter­liches Sittengemälde um eine starke, faszinierende Frau und gleichzeitig ein hochaktueller Krimi voll aufwühlender Leidenschaft.

Zum Stück

Marie, Tochter eines reichen Tuch­händlers, liebt Michel. Keine gute Partie, so ein Wirtssohn, aber sie könnten weggehen, nach Köln, wo es jetzt schon, kurz nach dem Jahr 1400, selbststän­dige Frauen gibt. Maries Vater al­lerdings hat ganz andere Pläne für seine Tochter. Die Frau von Rup­pert Splendidus soll sie werden, dem Sohn des Reichsgrafen.
Niemals! Stolz schmettert Ma­rie dem ungeliebten Verlobten ihr Nein entgegen. Was sie nicht weiß: Sie und ihr Vater sind Opfer einer Intrige. Plötzlich wird Marie der Hurerei bezichtigt. Sie, die Un­schuld selbst. Sie kommt ins Ge­fängnis, wird vergewaltigt, kommt vors Kirchengericht, beteuert und fleht vergeblich. Ihr Vater, der sie schützen will, wird getötet, Marie am Schandpfahl fast totgeschlagen und dann aus der Stadt gejagt. Aber der Mensch ist ein zähes Wesen. Marie kommt durch und schwört Rache.

Kartenverkauf

ABO 1A und 1C; Karten zu 23,50/20/15/13,50 Euro sind im Stadtservice im Rathaus (Tel. 07252/575-800), in allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen und Trafikplus-Trafiken in ganz Österreich (zzgl. Gebühren), im Ö-Ticket CallCenter 01/96096, auf www.oeticket.com sowie an der Abendkasse erhältlich. Ermäßigung mit Ausweis; Senioren- und Kulturgutscheine werden eingelöst.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.