Fulpmes-Medraz
"Dahoam" kreativ in Holz

Ist das nicht schön? Marlene Tanzer und Christian Heinz mit Tochter Lena vor einem Teil des Holzkunstwerks.
2Bilder
  • Ist das nicht schön? Marlene Tanzer und Christian Heinz mit Tochter Lena vor einem Teil des Holzkunstwerks.
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

FULPMES/MEDRAZ. Weil es ihr "Dahoam" ist und sie ihren Gästen ein Gefühl wie daheim bieten wollen, wurde das hölzerne Kunstwerk errichtet.

Der besondere Holzmeiler beim Haus von Marlene Tanzer und Christian Heinz im Fulpmer Ortsteil Medraz zieht alle Blicke auf sich. Neben der Inschrift "Dahoam" zeigt er ein Herz und drei einzigartige Holzbilder. Zum Verheizen sind diese Hölzer freilich nicht mehr gedacht. Wäre auch zu schade, denn im Gesamtkunstwerk stecken jede Menge Arbeit – und ganz viel Herzblut. Wie Christian und vor allem sein Vater Alois Heinz aus Silz beim "Aufmeilen" und gestalten vorgegangen sind, wollen wir ihnen nicht vorenthalten.

Ausgeklügelte Technik bzw. viel Handarbeit

Der Holzmeiler besteht aus Stubaier Lärche und Fichte (aus dem Eigenwald), die Rundhölzer für die Buchstaben aus Haselnussholz. Das Lärchenholz (Rundholz) wurde gespalten. Der äußere, helle Bereich musste entfernt werden, damit der Farbunterschied zu Haselnussholz und Fichte so groß wie möglich ist. Ebenso wurde das Fichtenholz gespalten und der Außenbereich mit der Rinde entfernt. Dann haben die Männer jedes einzelnze Holzstück von vorne und hinten zugeschnitten, damit diese gleich lang sind – so wird nämlich eine bessere Wirkung erzielt. Selbstverständlich wurde auch jedes Haselnuss-Holzstück per Hand entrindet. Es folgte ein Jahr der Trocknung im Freien.

Rund 8.500 Stück Holz intensiv bearbeitet

Für die Holzbilder wurden Schneckenhäuser, Kastanien und diverse Holzarten gesammelt und auf den Holzrahmen geklebt. Für den Schriftzug "Griaß di" wurden Holzscheiben von den Lärchen- bzw. Fichtenbäumen in fünf Zentimeter dünne Scheiben geschnitten und mehrere Monate lang getrocknet. Die Vorlage für die Buchstaben wurde auf Fichtenholzscheiben skizziert und mit der Stichsäge ausgeschnitten.
"Insgesamt wurden ca. 5.000 Holzstücke von der Lärche, 1.500 mal Fichte und rund 2.000 mal Haselnuss verbaut. Vom Fällen bis zu den fertigen Holzmeilern zählten wir ca. 300 Arbeitsstunden, welche zum Großteil von meinem Vater durchgeführt wurden", berichtet Heinz. Dass das Ganze für ihn und seine Familie einen unbezahlbaren Wert hat, versteht sich.
www.meinbezirk.at

Ist das nicht schön? Marlene Tanzer und Christian Heinz mit Tochter Lena vor einem Teil des Holzkunstwerks.
Die Holzbilder stellten nochmal ein eigenes Kapitel dar.
Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen