Mobilitätsterne für Trins und Fulpmes

v.l.n.r. Bgm. Robert Denifl (Gemeinde Fulpmes), GV Horst Wessiak (Gemeinde Volders), Verkehrsausschussobmann Robert Kaufmann (Marktgemeinde Zirl), Bgm. Alois Mair (Gemeinde Trins), Bgm. Anton Bucher (Gemeinde Grinzens), Umweltausschussobfrau Renata Wieser
  • v.l.n.r. Bgm. Robert Denifl (Gemeinde Fulpmes), GV Horst Wessiak (Gemeinde Volders), Verkehrsausschussobmann Robert Kaufmann (Marktgemeinde Zirl), Bgm. Alois Mair (Gemeinde Trins), Bgm. Anton Bucher (Gemeinde Grinzens), Umweltausschussobfrau Renata Wieser
  • Foto: Energie Tirol
  • hochgeladen von Arno Cincelli

TRINS/FULPMES (cia). Zwei Gemeinden aus der Region haben sich heuer beim Landeswettbewerb "Tiroler Mobilitätssterne" auszeichnen können. Bemerkenswerte Akzente in der Verkehrspolitik hat seit der letzten Verleihung der Mobilitätssterne 2013 Trins gesetzt. Auch die Gemeinde Fulpmes fand mit Maßnahmen zur Förderung des Fußverkehrs die Anerkennung der Jury mit zwei Mobilitätssternen.

In der Festrede zeigte sich Mobilitätslandesrätin LHStv. Ingrid Felipe erstaunt, über „die große Vielfalt innovativer Mobilitätsprojekte in den Gemeinden“: „Bemerkenswert ist, dass zu den gängigen Maßnahmen wie Tempo-30-Zonen, Förderung von Rad- und Fußwegen oder Errichtung von Schutzwegen zusehends auch Initiativen treten, die weniger auf Verbote und Regulative als auf Akzeptanz, Beteiligung und Engagement setzen.“

Die "Tiroler Mobilitätssterne" werden seit 2009 alle zwei Jahre von einer unabhängigen Jury vergeben. Die Jury entscheidet auf Grundlage eines ausführlichen Kriterienkatalogs und kann Gemeinden mit bis zu fünf Mobilitätssternen würdigen. Die Mobilitätssterne sind eine Initiative im Rahmen des Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“, mit dem sich das Land in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Schulen und Betrieben den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrsangebote zum Ziel gesetzt hat. Die Organisation des Auszeichnungsverfahrens und die Betreuung der Gemeinden liegt bei Energie Tirol.

Autor:

Arno Cincelli aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.