Finale nur knapp verpasst

Nicht ganz gereicht hat es bei der Damen-Qualifikation am Samstag für die Lokalmatadorin Laura Wallner. Die junge Stubaierin verpasste als 20. nur knapp den Sprung in den Hauptbewerb am Sonntag. Die 19-Jährige zeigte sich in ihrem eigenen Wohnzimmer aber dennoch nicht unzufrieden. „Es waren sehr schwere Bedingungen. Ich habe meine zwei Runs aber nach unten gebracht und das war mir sehr wichtig. Natürlich wäre ich gerne ins Finale gekommen“, so Wallner. Cheftrainer Roman Kuss zieht ebenfalls Fazit: „Laura hat einen soliden Job gemacht. Es war heute für alle nicht einfach, aber sie hat ihren Job gemacht. Ihr fehlt sicher noch ein bisschen die Erfahrung in dem ein- oder anderen Bereich. Wir werden weiter arbeiten“, so Kuss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen