17.07.2017, 10:15 Uhr

Großer Schützenaufmarsch in St. Jodok

Lea, Denise und Laura (v.l.) von der Schützenkompanie Navis
Sankt Jodok am Brenner: Festplatz | ST. JODOK (tk). Beste Stimmung herrschte am Wochenende am und rund um den Festplatz in St. Jodok, als die Schützenkompanie Vals-St. Jodok unter Hptm. Wolfgang Fidler und Obmann Martin Gatt das diesjährige Bataillonsfestes Wipptal-Eisenstecken ausrichtete. Nach dem feierlichen Zapfenstreich am Samstag nahmen die neun Kompanien der Region am Sonntag auf Hafner's Feld zur gemeinsamen Messe Aufstellung, die Pfarrer Ioan Budulai und Diakon Hermann Hüttorf zelebrierten. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste zeichnete Bataillons-Kdt. Major Paul Hauser mit Unterstützung von Landes-Kdt.-Stv. Christian Meischl und LA Florian Riedl anschließend langjährige und verdiente Mitglieder der Wipptaler Schützenkompanien aus. Unter anderen wurde dabei dem Hausherrn, Bgm. Klaus Ungerank, der Ehrenkranz des Bundes der Tiroler Schützenkompanien verliehen. Eigentlich sollte im Zuge des Festaktes auch Ehren-Landes-Kdt. HR Dr. Otto Sarnthein zum Ehrenmajor ernannt werden, aufgrund eines Todesfalls in dessen Familie musste das allerdings verschoben werden. Nach den Grußworten und der Defilierung beim Einzug zum Festgelände wurde dort beim Frühschoppen mit der MK Schmirn unter der Leitung von Kpm-Stv. Martin Eller und der MK Vals-St. Jodok unter der Kpm. Bernhard Schneider noch lange zusammen gefeiert. Das Bataillonsfest war jedenfalls einmal mehr ein Zeugnis gelebten Brauchtums, eine würdige und eindrucksvolle Veranstaltung zu deren Gelingen das ganze Valsertal beigetragen hat! Ein Aviso noch für alle Schützenfreunde: Am Wochenende 29./30. Juli feiert das Schützenbataillon Stubai sein heuriges Fest in Fulpmes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.