09.08.2017, 09:37 Uhr

Schwere Unwetter in Gschnitz

(Foto: zeitungsfoto.at)
GSCHNITZ (kr). Auch gestern zogen wieder heftige Unwetter über das Stubai- und Wipptal. Besonders schlimm haben sie in Gschnitz gewütet: Dort wurden Straßen überflutet und Autos von einer Mure erfasst.
Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Gschnitz Lukas Braunhofer sagte am Mittwoch Medien gegenüber, dass es insgesamt fünf Muren waren, die im Gschnitztal abgegangen sind. Fünf oder sechs Häuser sind im Zentrum von Gschnitz betroffen.
Die betroffenen Autos standen am Parkplatz der Innsbrucker Hütte, als die Mure sie rund 15 bis 20 Meter mitgerissen hat – in einem Auto haben zu diesem Zeitpunkt zwei Personen geschlafen, sie haben das Auto aber selbstständig verlassen können. 
Die Feuerwehr ist derzeit dabei, Keller auszupumpen und Straßen freizuräumen. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.