02.01.2018, 11:34 Uhr

Verkehrsunfall mit Verletzten auf der A13

(Foto: Archiv)
BRENNERAUTOBAHN. Am 01.01.2018 gegen 14:45 Uhr befuhr ein 46-jähriger Deutscher die Brenner Autobahn A13 mit seinem PKW in nördliche Richtung. Er beabsichtigte, die A13 gemäß seinem Navigationsgerät zu verlassen. Nachdem er die Autobahnabfahrt Innsbruck Süd aufgrund seiner Unachtsamkeit fast versäumte, leitete er am rechten Fahrstreifen ein Bremsmanöver ein, um nach rechts abfahren zu können. Von diesem starken Bremsmanöver überrascht, konnte der nachfolgende PKW-Lenker, ein 28-jähriger, in Innsbruck whft Italiener, nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr folglich dem PKW des 46-Jährigen hinten auf. Durch den Aufprall wurde der PKW des Deutschen gegen die Leitplanke geschleudert und gedreht, woraufhin das Fzg in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Der 28-Jährige sowie sein gleichaltriger Landsmann wurden unbestimmten Grades verletzt und in die Klinik Innsbruck gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.