Alles zum Thema Artur Juen

Beiträge zum Thema Artur Juen

Wirtschaft
Artur Juen ist als Förster für den Försterbezirk Pfunds zuständig.
7 Bilder

Holz in Tirol
Oberstes Ziel: Funktionsfähiger Schutzwald auch noch in 100 Jahren

OBERES GERICHT (jota). In der Bezirksforstinspektion Landeck gibt es vier Försterbezirke: das Stanzertal, das Paznaun, Ried und Pfunds. Bezirksforstinspektor Peter Hauser ist gemeinsam mit den Bezirksförstern Michael Knabl, Peter Juen, Harald Maynollo und Artur Juen sowie den 29 Waldaufsehern für den Wald im Bezirk zuständig. "Unsere größte Herausforderung ist die Erhaltung des Schutzwaldes, dass er auch noch in 100 Jahren weiterwächst", bringt es Artur Juen, der für ca. 12.000 ha Wald in...

  • 17.03.19
  •  4
Politik
Der neue Ortsparteiobmann Thomas Tschiderer (li.) mit VP-Bezirksparteiobmann Anton Mattle.

ÖVP Ladis: Tschiderer folgt Kirschner

Der Gemeindeparteitag kürte Thomas Tschiderer einstimmig zum neuen Ortsparteiobmann in Ladis. LADIS. Die ÖVP Ladis hielt am 28. Juni ihren ordentlichen Gemeindeparteitag ab. Dabei legte der scheidende Gemeindeparteiobmann Walter Kirschner sein Amt nieder und machte den Platz für die nächste Generation frei. Artur Juen, der langjährige Gemeindeparteiobmann Stellvertreter berichtete über die Arbeit der Gemeindepartei in den letzten Jahren und betonte die gute Zusammenarbeit. Artur Juen: „Aus...

  • 05.07.17
Lokales
Staatspreis: Artur Juen (BFI), Waldaufseher Stefan Mair, Peter Hauser (BFI) und und Substanzverwalter Bgm. Toni Netzer (v. l.).

Ladis erhielt Staatspreis für vorbildliche Waldwirtschaft

Die Gemeindegutsagrargemeinschaft wurde von Bundesminister Andrä Rupprechter ausgezeichnet. LADIS (otko). Für die beispielhafte Bewirtschaftung des 466 Hektar großen Waldbestandes – davon 270 Hektar Schutzwald – wurde die Gemeindegutsagrargemeinschaft Ladis ausgezeichnet. Bundesminister Andrä Rupprechter überreichte kürzlich den Staatspreis für vorbildliche Waldwirtschaft 2015 im Rahmen der Rieder Messe an Bgm. Toni Netzer, der die Lader Delegation anführte. Pro Bundesland wird ein Preisträger...

  • 21.10.15
Leute
Schutzwald Spiss_MEINBEZIRK

Pflanzen für die Sicherheit

Sieben freiwillige HelferInnen unter der Aufsicht von Alpenvereins-Projektleiterin Verena Plankl führten kürzlich im Spisser Schutzwald Aufforstungsmaßnahmen durch. SPISS. Die Freiwilligen, die aus Tirol, Vorarlberg, der Steiermark, Wien und sogar aus dem benachbarten Bayern kamen, waren mit großem Engagement dabei und pflanzten rund 3000 Setzlinge, in erster Linie Lärchen, zum Schutz gegen Lawinen in kleinen Rotten in den Waldboden. Eigeninitiative „Sie nahmen zum Teil extra Urlaub,...

  • 07.07.10