Begegnung

Beiträge zum Thema Begegnung

Die  Jugendlichen der Ausbildung durch integrierte Beschäftigung der FAB AIB Haslach mit Werkstättenleiter Thomas Hofer (Mitte) freuen sich zusammen mit Julia Commenda (1.v.r), Bürgermeister Dominik Reisinger (2.v.r)  und Vizebürgermeisterin Elisabeth Reich (l.) über ihr gelungenes Werk.
10

Feierliche Eröffnung
Haslach hat nun ein "Begegnungsbankerl"

Am Marienpark steht seit Kurzem das "Ges.und Begegnungsbankerl". Initiiert wurde es von Proges und der Gemeinde Haslach. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurde die besondere Sitzgelegenheit an die Bevölkerung übergeben. HASLACH (hed). „Im Sitzen kann man sich gut unterhalten und während des Gesprächs kann man gut sitzen – die Sitzbank ist ein Instrument für Dialog und Geselligkeit“, eröffnete Julia Commenda vom Proges-Gesundheitsbüro das erste Marktplatzgespräch am neuen „Ges.und ...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Das Foto aus dem Sommer 2008. Robert Cupek traf auf seiner Fahrt zum Schwarzen Meer auf die Slowenen.
2 2

Post aus Slowenien

Wie klein unsere Welt ist erfuhr der Haslacher Robert Cupak in einem Brief. HASLACH, MEDVODA (hed). „Im letzten Jahr 2015 trafen wir uns in Ihrer Bar in Haslach (zur Erklärung: „Schotterhütte“). Wir sind Fahrer aus Slowenien. Wir fuhren den Eisernen Vorhang. Sie haben uns gesagt, dass Sie auch manchmal viel Radfahren“, so begann der Brief aus Medvoda in Slowenien, der dem Betreiber der Schotterhütte, Robert Cupak aus Haslach, kürzlich ins Haus flatterte. Treffen nach 7 Jahren Beiliegend...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Said Hasan aus Syrien bei einer „Lesestunde“ mit seinen Söhnen Mahir und Tayro und Subaira (5) aus Tschetschenien.
1 3 3

Leben im Ungewissen im Asylwohnheim

Die BezirksRundschau machte einen Lokalaugenschein im Asylantenwohnprojekt Pfarrkirchen. PFARRKIRCHEN. Faschingsdienstag. Hinter den Fensterscheiben des ehemaligen Gasthauses winken neugierige Asylantenkinder vorbeiziehenden „Faschingsnarren“. Beim Eingang des Asylantenwohnheimes hängt ein alter Postkasten. „Der Gang zum Postkasterl ist für unsere Bewohner immer mit Ungewissheit verbunden. Kommt endlich der langersehnte Behördenbrief?“, sagt Stefan Kitzberger. Seit einem Jahr ist er als...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.