Lokales
Informationen gibt es auch per Telefon oder Internet.

Coronavirus
Alle Corona-Hotlines und -Livestreams

Die Maßnahmen gegen das Coronavirus verändern den Alltag, weil Sozialkontakte reduziert werden müssen. "Bleiben Sie zu Hause!" lautet die Anweisung für alle Wiener. Aber auch von Zuhause aus kann man vieles erledigen. WIEN. Viele Informationen kann man per Telefon einholen oder etwa Amtswege auch online erledigen. Dazu gibt es einige Livestreams. Hier eine Zusammenstellung (dieser Artikel wird laufend aktualisiert): Alles zum Coronavirus: Bei Krankheit mit Corona-Symptomen:...

  • 30.03.20
  •  3
  •  6
Lokales
Essen telefonisch oder online bestellen kann man in vielen Bezirken.

Coronavirus
Welche Restaurants in Wien liefern

Auswärts essen ist wegen der Coronavirus-Ausgangsbeschränkungen aktuell unmöglich. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch auf die kulinarischen Genüsse verzichten muss. WIEN. In allen Bezirken gibt es Gastronomen, bei denen man Essen telefonisch oder online bestellen kann: Plachutta: Wollzeile 38, 01 5121577 oder bringen@plachutta.at Öfferl Dampfbäckerei: Wollzeile 31, 02522 8837 oderwollzeile@oefferl.bio Fleischerei Kröppel: Postgasse 1-3, 01 5128483 Sonnentor: Wollzeile...

  • 03.04.20
  •  4
Lokales
Otto Schenk und Michael Niavarani sind nur zwei der unzähligen Künstler, die ihr Publikum virtuell zu Hause besuchen.

Theater und Kultur gibt es virtuell
Wiens Künstler kommen jetzt nach Hause

Die Ausgangseinschränkungen und Schließung der Spielstätten haben die Theater, Bühnen und Museen in Wien dazu bewogen ihr Programm jetzt virtuell anzubieten. WIEN. Da es ja verständlicherweise momentan nicht möglich ist, ins Museum, Theater oder Kabarett zu gehen, haben sich einige Wiener Künstler und Theatermacher dazu entschlossen ihr zuhause zu besuchen. Nicht persönlich, aber virtuell. Die bz hat für Sie ein Programm zusammengestellt, das Sie in den eigenen vier Wänden genießen...

  • 19.03.20
  •  1
Lokales
Viele Geschäfte liefern ihre Waren auch nach Hause.

Coronavirus
Welche Geschäfte in Wien liefern

Bücher und Kleidung einzukaufen ist wegen der Corona-Beschränkungen aktuell unmöglich. Auch einige Lebensmittelhändler haben ihre Geschäfte geschlossen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch auf ihre Produkte verzichten muss. WIEN. In allen Bezirken gibt es Unternehmen, die ihre Waren auch nach Hause liefern: Bücher, Kleidung, Lebensmittel - in manchen Bezirken aber auch so einiges anderes. Bücher: Buch Schaden:  Zustellung in Wien, 01 513 82 89 oder 01 512 48...

  • 03.04.20
  •  14
  •  8

Corona in Wien

Beiträge zum Thema Corona in Wien

Lokales
Benjamin Spindler bringt mit seiner bunten Zirkusfamilie normalerweise alle Kinderaugen zum Strahlen. Während der Coronakrise ist er genauso wie Zirkushund Coco aber für alle Spenden dankbar.
3 Bilder

Coronavirus
Artisten und Zirkustiere kämpfen ums Überleben

Die Coronakrise lässt auch beim Circus Safari alle Vorstellungen ausfallen. Für Benjamin Spindlers Zirkustruppe ist das existenzbedrohend. WIEN. Normalerweise verbringt Karina Maskina jeden Nachmittag in luftigen Höhen: Hoch über den Köpfen des Publikums schwingt die Zirkusartistin bei Trommelwirbel mit dem Trapez durch die Manege des Circus Safari und schlägt dabei spektakuläre Salti. Aber auch am Boden vollbringt Maskina feurige Kunststücke: Ihre Spezialität sind brennende Seile, die sie...

  • 05.04.20
  •  1
  •  2
Lokales
Manami Okazaki stellt die häusliche Beklemmung auf der Bühne der Theater Arche erschütternd realistisch dar.
5 Bilder

Coronavirus in Wien
Geistervorstellung in der Theater Arche

Wer ins Theater geht, um dort in Kunst verwandelte Realität wiederzufinden, sollte einen Besuch der Theater Arche in Mariahilf in Erwägung ziehen: Das Stück Hikikomori erfüllt diesen Anspruch - aber nicht nur das. MARIAHILF. Maximal fünf Personen dürfen sich wegen der Corona-Beschränkungen laut Kulturministerium in der Theater Arche zeitgleich aufhalten - das ist sich bei der Voraufführung von Hikikomori exklusiv für Journalisten knapp, aber doch ausgegangen: Manami Okazaki im...

  • 05.04.20
  •  1
Lokales
Viele Geschäfte liefern ihre Waren auch nach Hause.

Coronavirus
Welche Geschäfte in Wien liefern

Bücher und Kleidung einzukaufen ist wegen der Corona-Beschränkungen aktuell unmöglich. Auch einige Lebensmittelhändler haben ihre Geschäfte geschlossen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch auf ihre Produkte verzichten muss. WIEN. In allen Bezirken gibt es Unternehmen, die ihre Waren auch nach Hause liefern: Bücher, Kleidung, Lebensmittel - in manchen Bezirken aber auch so einiges anderes. Bücher: Buch Schaden:  Zustellung in Wien, 01 513 82 89 oder 01 512 48...

  • 03.04.20
  •  14
  •  8
Lokales
Ab sofort bietet Mobinil in allen Automaten bei den U-Bahnstationen der Wiener Linien auch Schutzmasken zum Kauf an.
3 Bilder

Coronavirus
Schutzmasken aus dem Automaten

Im Kampf gegen das Coronavirus hat das Unternehmen Mobinil sein Sortiment um ein Produkt erweitert: Sie verkaufen nun auch Schutzmasken in ihren Automaten. WIEN. Automaten haben sich als Einkaufsvarianten am Wochenende mittlerweile sehr bewährt. Neben Lebensmitteln werden bereits Hygieneartikel aber auch Handys und das passende Zubehör, worauf sich zum Beispiel die Firma Mobinil spezialisiert hat, verkauft. Diese hat sich nun entschieden die Bevölkerung im Kampf gegen das Coronavirus zu...

  • 03.04.20
Lokales
Das Ottakringer Unternehmen Digitale Mediensysteme GmbH (DMS) hat eine automatisierte Zutrittslösung für den Handel mit Ampelsystem entwickelt.
3 Bilder

Ottakringer Unternehmen
Automatisierte Zutrittslösungen für Supermärkte im Testbetrieb

Die Digitale Mediensysteme GmbH (DMS) hat im Auftrag einer international tätigen Handelskette den Testbetrieb für eine innovative Zutrittslösung in 15 Filialen in Ostösterreich begonnen. Das Ottakriger Unternehmen hat eine automatisierte Zutrittslösung für Supermärkte mit Ampelsystem entwickelt. In Wien werden fünf Filialen für den Testbetrieb ausgestattet. OTTAKRING. Die neuen Regeln für den Zugang zu Supermärkten sehen ab Montag das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vor....

  • 03.04.20
  •  2
Lokales
Essen telefonisch oder online bestellen kann man in vielen Bezirken.

Coronavirus
Welche Restaurants in Wien liefern

Auswärts essen ist wegen der Coronavirus-Ausgangsbeschränkungen aktuell unmöglich. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch auf die kulinarischen Genüsse verzichten muss. WIEN. In allen Bezirken gibt es Gastronomen, bei denen man Essen telefonisch oder online bestellen kann: Plachutta: Wollzeile 38, 01 5121577 oder bringen@plachutta.at Öfferl Dampfbäckerei: Wollzeile 31, 02522 8837 oderwollzeile@oefferl.bio Fleischerei Kröppel: Postgasse 1-3, 01 5128483 Sonnentor: Wollzeile...

  • 03.04.20
  •  4
Lokales
„Trari, Trara, der Kasperl ist da", heißt erstmals am Gründonnerstag auf der Facebook-Seite der Millennium City.

Corona in Wien
Millennium City lädt zum Kasperltheater auf Facebook

Aktuell findet kein Kasperltheater in der Millennium City statt.  Nun bringt man die Vorstellungen live auf Facebook. Start ist am Gründonnerstag. BRIGITTENAU. „Trari, Trara, der Kasperl ist da", heißt es zweimal im Monat in der Millennium City. Zurzeit fallen die Vorstellungen im Einkaufszentrum aber aus. "Auch unser Kasperl folgt den Empfehlungen der Bundesregierung und bleibt zu Hause", heißt es seitens der Millennium City. Dennoch muss der Nachwuchs nicht auf die Vorstellungen...

  • 03.04.20
  •  1
Lokales
Der Brunnenmarkt ist der längste Straßenmarkt Europas.

Coronavirus
Strengere Regeln für Wiener Märkte

Nachdem auf einigen Wiener Märkten der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten wurde, präsentierte die zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ihr verschärftes Maßnahmenpaket für die Märkte.  WIEN. Freitag, 11 Uhr Vormittag. Via Livestream meldete sich Stadträtin Ulli Sima auf Facebook, um die aktuellen Maßnahmen für die Wiener Märkte zu präsentieren. Wien betreibt 22 ständige Detail- und Wochenmärkte. Bei den meisten finden freitags und am samstags Bauernmärkte statt. Gerade diese...

  • 03.04.20
Lokales
Frisches Obst oder Gemüse sowie Brot, Käse, Fleisch und vieles  mehr liefern die Wiener Märkte ab sofort direkt nachhause.

Coronavirus Wien
Wiener Märkte bieten jetzt einen Lieferservice

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coroanvirus liefern die Wiener Märkte ab sofort direkt nachhause. Von Obst und Gemüse über Brot, Käse und Fleisch bist hin zu Produkte von Trafiken und Apotheken – das Angebot ist groß. WIEN. Frisches Lebensmittel gibt es nach wie vor am Karmelitermarkt, Vorgartenmarkt und Volkertmarkt zu kaufen. Selbstverständlich gilt auch hier: Bitte auf den nötigen Abstand achten. Damit man nicht für jeden Einkauf die eigenen vier Wände verlassen muss,...

  • 02.04.20
  •  2
Lokales
Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger Grüne ist stolz auf ihre Leopoldstadt und dankt allen, die jetzt für uns alle im Dauereinsatz sind.

Corona in Wien
Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger zur Lage im 2. Bezirk

Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) über die Lage in der Leopoldstadt und ihre Botschaft an die Bürger. Wie sieht aktuell Ihr Tagesablauf aus?  USCHI LICHTENEGGER: Ich gehe nach wie vor mit meiner Hündin Honey zur Arbeit. Unser Team im Büro hat sich von zehn auf drei Personen verkleinert, wir arbeiten mit den anderen nun über Homeoffice. Nach einer Woche sind wir schon gut eingespielt, der Krisenmodus funktioniert. Aber ich vermisse mein großartiges Team und die Zusammenarbeit im...

  • 02.04.20
  •  3
Lokales
Auch Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) arbeitet zurzeit nicht in seinem Büro am Brigittaplatz, sondern zu Hause.

Corona in Wien
Bezirksvorsteher Hannes Derfler zur Lage im 20. Bezirk

Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) über die Lage in der Brigittenau und seine Botschaft an die Bevölkerung. Die Maßnahmen gegen das Coronavirus verändern unser aller Leben. Wie ist die aktuelle Situation in der Brigittenau? HANNES DERFLER: Das Herunterfahren einer Metropole wie Wien bedingt klarer Weise, dass wir alle langsamer, entschleunigt funktionieren. Das ist gut und beabsichtigt, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Die ständige Jagd nach Neuem beschränkt sich auf die...

  • 02.04.20
  •  1
  •  2
Lokales
Für seine Krapfen ist Oliver Groissböck wienweit bekannt. Geöffnet haben seine Konditoreien auch in Zeiten von Corona.

Konditorei hat offen
Traditionsbetrieb Groissböck versorgt Kunden

Auch in Corona-Zeiten dürfen Konditoreien geöffnet halten. "Der" Groissböck versorgt in Favoriten und Meidling seine Kunden weiterhin täglich. FAVORITEN./MEIDLING. Seit 46 Jahren versorgt der Traditionsbetrieb Groissböck seine Kunden mit Krapfen, Torten, Kaffee und vielem mehr. Der süßen Versorgung erliegen nicht nur die Favoritner und Meidlinger: Der Familienbetrieb ist in ganz Wien bekannt für seine Spezialitäten. Verkauf ist geöffnet Auch in Corona-Zeiten hat Oliver Groissböck und...

  • 02.04.20
  •  1
  •  1
Freizeit
Auch zu Hause kann das gelieferte Essen schön angerichtet werden. So bleibt das Gefühl des "im Restaurant essen" ein klein bisschen aufrecht.

Lieferservice durch Corona
Wer liefert was in der Josefstadt?

Auf Grund der Coronavirus bedingten Geschäftsschließungen haben zahlreiche Josefstädter Unternehmen ihre Angebote auf Lieferservice umgestellt.   JOSEFSTADT. Zur Eindämmung des sich sehr rasant verbreitenden Coronavirus mussten harte Maßnahmen von der Regierung gesetzt werden. Besonders die vorgeschriebenen Geschäftsschließungen von Läden, die nicht zum alltäglichen Leben nötig sind, bedrohen die Exstenz zahlreicher Unternehmer.  Um in diesen schweren Zeiten zu überleben, mussten die...

  • 02.04.20
  •  1
Lokales
Täglich Messe feiern mit Kardinal Schönborn kann man ab sofort mittels Internet-Livestream.

Coronavirus
Täglich Messe feiern mit Kardinal Schönborn

Mittels Livestream kann man ab sofort täglich um 8 Uhr Früh mit Kardinal Christoph Schönborn die heilige Messe feiern. WIEN. Aufgrund der Coronavirus-Krise finden alle katholischen Gottesdienste derzeit ohne anwesende Gläubige statt. Zwar feiern die Priester trotzdem täglich die heilige Messe, aber hinter verschlossenen Türen. Nun gibt es aber die Möglichkeit, über Internet täglich am Gottesdienst teilzunehmen: Jeden Tag um 8 Uhr Früh feiert Kardinal Christoph Schönborn in seiner Hauskapelle...

  • 01.04.20
  •  2
  •  2
Lokales
Wohnungslose Menschen sind dem Ansteckungsrisiko während der Coronakrise besonders ausgesetzt. Deshalb wird nun das Winterpaket bis August verlängert.

Obdachlose in Wien
Winterpaket bis August verlängert

Obdachlose Menschen sind während der Coronakrise besonders gefährdet. Für sie wird nun das Winterpaket der Stadt verlängert: Betreuungseinrichtungen bleiben länger offen. WIEN. "Bleiben Sie zu Hause!" lautet die Devise während der Coronakrise. Für Obdachlose ist das nicht umsetzbar: Stehen wohnungslosen Menschen doch nur gemeinschaftliche Betreuungseinrichtungen zur Verfügung, wie etwa die Häuser des Obdach Wien/Fonds Soziales Wien oder der VinziRast. Nun wurde das sogenannte Winterpaket...

  • 01.04.20
  •  2
Lokales
Michaela und Jimmy nützen die Zeit daheim zum Quarantäne-Dichten.
Video
2 Bilder

Coronavirus
Die Quarantäne-Dichter aus Wien

Michaela und Jimmy sind ein Wiener Künstlerduo. Gemeinsam dichten sie lustige "Quarantäne-Gedichte" - und rufen auch zum Mitdichten auf. WIEN. "Wir schreiben Lieder und Geschichten für Kinder", sagt der 29-jährige Jimmy, der mit der gleichaltrigen Michaela das Duo Michaela und Jimmy´ bildet. Normalerweise treten beide vor ihrem Konzertpublikum auf oder veranstalten Workshops an Schulen zum Thema kreatives Schreiben, auch auf YouTube sind sie mit vielen Videos vertreten. "In der aktuellen...

  • 01.04.20
  •  2
Lokales
Im Home-Office ist mentale Stärke entscheidend.

Coronavirus
Mental stark im Homeoffice

Experten von "Anima Mentis" – Wiens erstes Fitnesscenter für die Seele – geben Tipps, um die mentale Stärke auch im Homeoffice zu erhalten. WIEN. Die Wohnung zum dritten Mal blitzblank geputzt, den Schreibtisch fünfmal umdekoriert: Was tun, wenn einem im Homeoffice die Decke auf den Kopf fällt? "Tief durchatmen und das Beste aus der Situation machen", rät der Mediziner Peter Kirschner von "Anima Mentis", dem Center für mentale Stärke in der Inneren Stadt. "Was kann man erledigen, das schon...

  • 01.04.20
  •  1
Sport
Das Team von Kieser Training unterstützt auch während der Corona-Krise beim Trainieren in den eigenen vier Wänden.
2 Bilder

Kieser Training
Gesund und fit bleiben in Zeiten von Corona

Kieser Training unterstützt mit Webinaren und Übungsvideos beim Training in den eigenen vier Wänden. WIEDEN. In der augenblicklichen Situation wird empfohlen, sein Zuhause so wenig wie möglich und nur in Ausnahmefällen zu verlassen. Das ist allerdings kein Grund, auf sein tägliches Fitnessprogramm gänzlich zu verzichten. Das Team von Kieser Training auf der Wieden (Favoritenstraße 27a)  bietet Online-Alternativen. Immunsystem stärken"In der jetzigen Zeit ist der Zusammenhalt besonders...

  • 01.04.20
  •  1
Lokales
Pater Jan Soroka segnet die Simmeringer von der Straße aus.
5 Bilder

Pater Jan in Simmering
Segnung in Zeiten der Coronakrise

Gottesdienste finden derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. In der Pfarre Neusimmering hat man eine Lösung gefunden, trotzdem mit den Menschen in Kontakt zu treten. SIMMERING. Pater Jan Soroka von der Pfarre „Zur Göttlichen Liebe“ am Enkplatz kann aufgrund der Corona-Krise keine Messen abhalten. Nichts tun kommt für ihn aber auch nicht in Frage. Kurzerhand wurde eine andere Möglichkeit für Segnungen gefunden. Gläubige können Fenster öffnenJeden Sonntag geht Soroka nun ab...

  • 31.03.20
  •  1
  •  4
Lokales
Das Hotel Intercontinental kocht für Senioren auf.
6 Bilder

Corona in Wien
Landstraßer Betriebe kochen in Zeiten der Krise

Das Steirereck und das Intercontinental stellen sich in den Dienst der guten Sache. LANDSTRASSE. Das Hotel Intercontinental kocht derzeit für ältere Menschen im dritten Bezirk, die als Corona-Risikogruppe das Haus nicht verlassen sollten. Jeden Tag wird gratis eine warme Mahlzeit (Vor- und Hauptspeise) angeboten. Die Aktion läuft vorerst bis 13. April - eine Verlängerung wäre möglich. Wer kann eine Gratis-Mahlzeit bestellen?Die Aktion „InterContinental-kocht“ richtet sich an Senioren,...

  • 31.03.20
  •  1
Lokales
Chiara Ivankovits vom Verein MUT geht derzeit für Menschen einkaufen, die zur Risikogruppe zählen.
4 Bilder

Hilfe in der Corona-Krise
Verein M.U.T bietet einen Einkaufsservice für Risikogruppen

Um Menschen aus den Risikogruppen zu unterstützen, bietet der Verein M.U.T. einen Einkaufsservice an. WIEDEN. Der Verein M.U.T. - Mensch - Tier - Umwelt - ist vor allem dafür bekannt, sich um wohnungslose Menschen zu kümmern. Doch in Zeiten des Coronavirus benötigen vermehrt Menschen Hilfe, die ein Dach über dem Kopf haben. Denn nicht allen Wiener und Wienerinnen ist es derzeit möglich, dringende Besorgungen wie Lebensmittel oder Hygieneartikel selbst zu tätigen. Sie gehören aufgrund des...

  • 31.03.20
Lokales
Danke an all die Alltags-Supermänner und -Wunderfrauen.

Kommentar
Großes Danke an alle, die mithelfen

Mein Dank gilt allen, die unseren Alltag aufrecht erhalten. Als ich auf den Facebook-Aufruf vom Neubauer Lokal "Ulrich" (mehr dazu gibt es hier nachzulesen) aufmerksam wurde, musste ich darauf sofort mit einem "Oooooh" aus tiefstem Herzen reagieren. Ich war begeistert und kontaktierte Gerald Bayer sofort. Er hatte die Idee, dass jeder der mag, Briefe an Zita Hradetzky schreibt. Sie war die damalige Wirtin des "Spatzennest", heutiges "Ulrich". Vor Corona kam sie täglich in das Lokal....

  • 31.03.20
Lokales
Wie auf allen anderen Plätzen, wird auch in Dornbach beim Wiener Sport-Club nicht gespielt.

Wiener Sport-Club
Die Friedhofstribüne geht in Kurzarbeit

Der Wiener Sport-Club meldet Kurzarbeit an. Dort wo es möglich ist, wird der Verein rückwirkend mit März die Hilfe der Regierung in Anpruch nehmen. Der gemeinsame Trainingsbetrieb ist ohnehin seit Wochen ausgesetzt. HERNALS. "Kurzarbeit fixiert" lautet die Meldung auf der Hompage des Wiener Sport-Club. "Die Kurzarbeit ist in allen Ligen Thema. Allen ist bewusst, wie schwierig die Situation ist. Betreuer und Spieler waren bei den Überlegungen sehr entgegenkommend", sagt Sektionsleiter David...

  • 31.03.20
Lokales
Astrid Schaffer hilft von Altmannsdorf aus.
3 Bilder

Unterstützung in Meidling
Hilfe für Menschen in Nöten

Meidlinger engagieren sich für die Schwachen der Gesellschaft. MEIDLING. Vor allem Menschen, die zur Risikogruppe des Coronavirus zählen, sollten die eigenen vier Wände nicht verlassen. Da kann das Einkaufen schon ängstigen, insbesondere, wenn es niemanden gibt, der es für einen übernimmt. In solchen Fällen bietet die Grätzlhilfe Meidling Unterstützung. Rund 40 Menschen haben sich zusammengeschlossen und tauschen sich in einer Telegram-Gruppe aus. "Diese Gruppe soll ein Forum für alle...

  • 31.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.