Demo Wien
Polizei löst Camp gegen Corona-Maßnahmen im Stadtpark auf

Protestcamp von der Polizei aufgelöst: Mehrere Wochen campierten Demonstrantinnen und Demonstranten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stadtpark.
2Bilder
  • Protestcamp von der Polizei aufgelöst: Mehrere Wochen campierten Demonstrantinnen und Demonstranten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stadtpark.
  • Foto: LPD Wien
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Protest-Camp gegen aktuelle Corona-Maßnahmen im Stadtpark: 80 Beamte der Wiener Polizei lösten die Demo nach fast drei Wochen auf.  Es gab Beschwerden von Anrainern und Schulen. 

WIEN/INNERE STADT. Eine Versammlung gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen wurde am Freitag , 26. November gegen 4 Uhr früh von 80 Beamten der Wiener Polizei im Stadtpark aufgelöst. Die Demonstrantinnen und Demonstranten waren fast drei vor Ort. Einige von ihnen campierten in Zelten.

Mehrere Beschwerden gab es von Parkbesucherinnen und Parkbesuchern als auch nahegelegenen Schulen. Die Polizei überwachte das Camp im Stadtpark regelmäßig mittels Streifendiensten. 

Kinder bedrängt, Jugendliche angepöbelt

Seit Montag, 8.November, wurde im Stadtpark gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen demonstriert. Rund 30 bis 40 Personen campierten mit Zelten und anderen Gerätschaften durchgehend vor Ort. "Die Entwicklung der Demonstration hat ein Ausmaß angenommen, das die öffentliche Ordnung stört und somit nicht mehr vom Versammlungsrecht gedeckt ist", so die Wiener Landespolizeidirektion (LPD Wien).

Was hältst du vom neuerlichen Lockdown?

Mehrere Beschwerden gingen bei der Polizei ein.  Etwa wurden Jugendliche, die Masken trugen, von den Demonstrantinnen und Demonstranten angepöbelt. Auch wurden Schulkinder in aufdringlicher Weise mit bedenklichen Inhalten bedrängt und belästigt. Daneben wurden auch Bäume und Grünflächen im Stadtpark durch die Feuerstellen beschädigt.

"Die Stadt Wien hat aufgrund der Beschwerden und Belästigungen der Polizei mitgeteilt, dass sie als Grundeigentümerin die Versammlung nicht mehr dulden kann", lässt das LPD Wien wissen. Denn habe man den Kundgebungsteilnehmerinnen und Kundgebungsteilnehmern seit 8. November bis dato ausreichend Zeit gegeben, um ihre Meinung im Rahmen der Versammlungsfreiheit kundzutun.

Mehrere Anzeigen, Grünflächen beschädigt

Als Versammlungsbehörde hat die Wiener Polizei entschieden, die Versammlung aufzulösen. So wurde den Demonstrantinnen und Demonstranten die Auflösung der Veranstaltung kundgetan. Zu diesem Zeitpunkt waren 14 Personen im Camp. "Im Anschluss wurde es ihnen zeitlich ermöglicht mit ihren Gerätschaften die Örtlichkeit friedlich zu verlassen", heißt es von der LPD Wien.

Doch nach dem Ablauf der Frist verharrten noch immer vier Personen im Stadtpark. Sie wurden wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz angezeigt. Herrenlose Gegenstände wie Schlafsäcke, Zelte und andere Fundgegenstände wurden dokumentiert, gekennzeichnet und werden entsprechend eingelagert.

Zuvor war es bereits zu mehreren Anzeigen wegen Verwaltungsübertretungen gekommen. Durch das Protestcamp und die Feuerstellen wurde die Grünfläche im Stadtpark stark beschädigt. Die Schäden will die Stadt Wien im Frühjahr gärtnerisch instandsetzen. Auch  zurückgelassenen Verunreinigungen und Unrat müssen entfernt werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Das gilt in Wien nun im vierten Lockdown
Polizei warnt vor falschen Polizisten

Tausende haben sich versammelt (mit Video)
Protestcamp von der Polizei aufgelöst: Mehrere Wochen campierten Demonstrantinnen und Demonstranten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stadtpark.
Protestcamp von der Polizei aufgelöst: Mehrere Wochen campierten Demonstrantinnen und Demonstranten gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stadtpark.
Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
4 2

Mach mit!
Werde jetzt Leserreporter und gewinne tolle Preise

Die BezirksZeitung ist immer auf der Suche nach spannenden Nachrichten aus Wien. Sende uns deine Infos und gewinne jeden Monat tolle Preise! WIEN. Die Redakteurinnen und Redakteure der BezirksZeitung sind täglich unterwegs, um die besten und interessantesten Nachrichten aus Wien zu recherchieren – von Neuigkeiten aus dem Bezirk bis hin zur Stadtpolitik. Doch selbst das engagierte Team der BezirksZeitung kann nicht bei jedem Ereignis in Wien dabei sein. Hier kommst du ins Spiel. So gehtsWenn du...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
2 2

Gewinnspiel Kenwood Cooking Chef XL
Ultimativer Kitchen-Allrounder mit App-Steuerung

Wiener Newsletter-Abonnenten dürfen sich freuen: Wir verlosen unter allen Abonnenten eine Kenwood Cooking Chef XL, zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitig Die hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als vielseitiger Partner in der Küche; ob...

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen